Philippinen
1/5
Projektcode: PHIL43702 – 01P12
 

Hilf mit

Philippinen – Lebensmittel für Sturmopfer

Taifun Bopha (Pablo) hatte die Philippinen und die Bewohner der betroffenen Landstriche völlig unvorbereitet getroffen. Die Menschen in Laak, Monkayo und Mawab in der Provinz Compostela Valley hatten bis dahin noch keinen Taifun erlebt. Ihre Häuser sind aus leichtem Baumaterial zusammengezimmert und wurden durch Bopha schwer beschädigt. Außerdem wurde die ganze Ernte vernichtet und mit ihr die Nahrungs- und Einkommensquelle der Menschen.

Im Dezember 2012 hat unsere Partnerorganisation Asian Resource Foundation in Zusammenarbeit mit den örtlichen Würdenträgern ein Projekt umgesetzt, bei dem 890 Familien Nothilfepakete erhielten. Darin enthalten waren Reis, Milch, Konserven- und Trockenfisch, Wasser, Kleidung und Decken. Die Pakete waren so gefüllt, dass sie für etwa eine Woche ausreichen sollten. Zusätzlich dazu erhielten 157 Bauernfamilien noch Saatgut und Dünger, damit sie im Frühjahr ihre Äcker bestellen können. An verschiedenen Orten wurden 734 Opfer des Taifuns medizinisch versorgt.

In Laak wurden 450 Pakete an bedürftige Familien verteilt. Darin enthalten waren: Kleidung für zwei Erwachsene, eine Decke, zwei T-Shirts für Kinder, zwei Packungen Milchpulver, sechs Portionen Kaffee, 5kg Reis, drei Sardinenkonserven, fünf Päckchen Nudeln und sechs Flaschen Wasser. In Monkayo wurden 380 Pakete ausgeteilt, in denen 5kg Reis, fünf Sardinenkonserven und fünf Päckchen Nudeln enthalten waren. In Laak wurden weitere 60 Pakete an Familien ausgeteilt, in denen 5kg Reis, drei Sets Kleidung und drei Packungen getrockneter Fisch enthalten waren. Außerdem wurden 157 Sets mit Saatgut und Düngemittel an Bauernfamilien verteilt.

Harun Pandacopan konnte geholfen werden. Er sagt: „Vielen Dank muslimehelfen und … ARF, dafür dass ihr uns geholfen habt und zu unserem Auskommen beigetragen habt. Denn unsere Einkommensquelle wurde durch den Taifun Pablo zerstört.

Sunny Mamontuan geht es ähnlich. Er meint: „Wir sind so gesegnet und den Spendern, wie auch der ARF und muslimehelfen so dankbar. Wir möchten gerne unser Haus und eine Arabischschule wieder aufbauen. Denn beide wurden durch den Taifun zerstört. Möge Allah euch segnen, so dass ihr eure Arbeit weiterführen könnt.

Norain Pangilan berichtet: „Ich bin den Menschen so dankbar, die mit uns teilen, indem sie gespendet haben. Sie werden uns eine große Hilfe sein. Wir bitten euch darum unseren Bedarf an Lebensmitteln und auch Baumaterialien zu stillen, um unsere Häuser wieder aufzubauen. Danke muslimehelfen und ARF.

Auch Mariam Dinagat drückt ihre Erleichterung aus: „Wir sind so dankbar für die medizinische Versorgung. …

muslimehelfen hat dieses Nothilfeprojekt für den Dezember 2012 mit 20.000€ finanziert. Es konnte 5969 Menschen aus 1193 Familien geholfen werden. Wir danken den Spendern im Namen all derer, denen dieses Projekt Erleichterung gebracht hat. Möge Allah Sie für Ihren Beitrag belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektwert
20.000,00 €
Begünstigte
5.969

1.197 Männer
1.193 Frauen
3.579 Kinder
1.193 Familien