Selbsthilfe
1/2
Projektcode: NOSS58700 – 01P12
 

Hilf mit

Russland – Existenzgründung in Nordossetien 2012-2013

Nordossetien gehört zu Russland. 1992 kam es dort in dem Gebiet Prigorodny zu ethnischen Auseinandersetzungen, die sich in Gewalt niederschlugen. Seit 1994 kehren ehemalige inguschische Flüchtlinge langsam wieder zurück. Doch die Armut in der Region fördert den Konflikt noch weiter. Die Arbeitslosenrate liegt bei 85%.

Unsere Partnerorganisation Civic Assistance Committee hat dort deshalb ein Projekt zur Existenzgründung durchgeführt. Dabei werden Absolventen von Lehrgängen für angehende Kleinunternehmer gefördert.

Dieses Projekt lehnt sich an ein Programm an, welches das Memorial Human Rights Center  durchführt, um die Beziehung zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen durch den Aufbau von Kleinbetrieben zu verbessern. Die Memorial Business School, an der diese Kurse stattfinden, befindet sich in einer Ortschaft, die zu Kurtat im Bezirk Prigorodny gehört. In den Lehrgängen wird den Teilnehmern kaufmännisches Basiswissen vermittelt. Dadurch soll ihnen der Weg in die Selbstständigkeit eröffnet werden. Innerhalb von drei Monaten werden die Teilnehmer darin ausgebildet, wie sie ein Geschäft aufbauen, die Gewerbezulassung abwickeln und  sie lernen die Buchhaltung. Außerdem werden ihnen Computergrundkenntnisse und relevante Gesetzesgrundlagen vermittelt. Zum Abschluss des Lehrgangs entwickeln Dozenten und Lehrgangsteilnehmer dann gemeinsam eine Geschäftsidee. Die beste Geschäftsidee wird nominiert.

Unsere Partner vom Civic Assistance Committee fördern die Absolventen dieses Lehrgangs. Sie erwerben für die Neuunternehmer die Grundausstattung oder Materialen, damit diese ihre Geschäftsidee umsetzen können. Im Jahr 2012 hatten es 23 Männer und Frauen mit ihren Geschäftsideen in insgesamt drei Wettbewerbsveranstaltungen geschafft, in denen ihr Konzept ausgezeichnet wurde. 15.000 € wurden ihnen allen zur Verfügung gestellt, jeder erhielt von diesem Betrag eine Starthilfe für sein eigenes Geschäft.

Dieses Projekt läuft alhamdulillah erfolgreich: Seit der Gründung des Centers haben sich 148 Geschäftsideen behauptet. 500 Arbeitsplätze sind entstanden. 900 Männer und Frauen konnten kostenlos an Kursen über Finanzbuchhaltung, Buchhaltung und IT teilnehmen.

Kazbek Sobanov ist einer von ihnen. Er hatte früher  5 Bienenstöcke in seinem Dorf Kurtat, jetzt hat er bereits 30, alhamdulillah. Sein Geschäft läuft gut. Bei seiner Arbeit unterstützt ihn seine Frau.
Valery Alborov lebt auch in Kurtat und hat sich dort ein Unternehmen mit Gewächshäusern aufgebaut. Dort zieht er Tomaten. Er beschäftigt zwei Angestellte.

muslimehelfen hat dieses Projekt zur Existenzgründung im Mai 2012 mit einer 1. Rate über 7.500 € finanziert. Die zweite Rate in Höhe von 7.500 € wurde im Februar 2013 überwiesen. Wir danken unseren Spendern im Namen all derer, die sich durch dieses Projekt inschallah eine eigene Existenz aufbauen können. Möge Allah Ihren Beitrag annehmen und Sie dafür belohnen.