Sichere Verbindung wird aufgebaut!

128bit SSL verschlüsselt

Deuschland
Konto: 22 90 450
BLZ: 700 700 24
Bank: Deutsche Bank
BIC: DEUTDEDBMUC
IBAN: DE88 7007 0024 0229 04500
Östereich
Konto: 92.159.385
BLZ: 60 000
Bank: PSK
BIC: OPSKATWW
IBAN: AT696000000092159385
Schweiz
Konto: 60-301601-2
Bank: Post Finance Bern
BIC: POFICHBEXXX
IBAN: CH84 0900 0000 6030 1601 2
E-Mail:

info (at) muslimehelfen.org

Besuchen Sie uns:

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 9 bis 17 Uhr

muslimehelfen e.V.

Kaiser Wilhelm Str. 16
67059 Ludwigshafen

Telefon: 0621 - 40 54 670
Fax: 0621 - 40 54 674 0
emha

Wir sind Schwestern - Bismillah

Hilf mit:
23 Apr 2012
Schwestern Kampagne 2012 von muslimehelfen

Bismillah Arrahman Arrahiem

Schwestern Kampagne 2012 von muslimehelfen

Assalamu aleikum, meistens beginnen wir unsere neuen Kampagnen an einem Freitag, weil er der Tag in der Woche ist, an dem wir als Gemeinschaft besonderen Segen erhoffen - und mein Kollege an diesem Tag seinen Freitagsblog schreibt. Für unsere Schwesternkampagne haben wir das ein klein wenig geändert. Da darf Emha die Eröffnungsfahne schwingen, denn die Frauenprojekte für unsere Schwestern im Glauben, sollten auch von einer Schwester begonnen werden. So komme ich nun zu der Ehre, die ersten Worte zur Schwesternkampagne schreiben zu dürfen...

Was wird uns inschallah die nächsten Wochen begleiten?

Am aller-aller-allerwichtigsten: die Hilfe für Frauen!

Seit Jahren unterstützen wir kleinere und größere Projekte, die ganz gezielt nur der Hilfe für Frauen gewidmet sind. Diese Projekte sind langfristig und nachhaltig ausgelegt und einige werden Euch vielleicht bekannt sein: Ein Wohnheim für die Studentinnen in Kambodscha beispielsweise kennen manche bereits, denn der Bau eines solchen Hauses finanziert und baut sich nicht innerhalb eines Jahres. Aber Eure Geduld und Hilfe wird jetzt mit zwei fertigen Bauwerken belohnt in dem nun fast zweihundert junge Schwestern eine sichere Bleibe haben, um Lernen zu können und Wege in eine neue Zukunft für sich selbst, ihre Familien und ihr Land zu ebnen.

Auch die Bauprojekte in Pakistan dürften Euch noch bekannt sein. Die Flut ist bereits lange aus den Medien verschwunden, aber wir helfen noch immer und gehen erst, wenn diese Frauen und ihre Familien auf sicheren Beinen stehen, sie ein Haus haben, die Kinder wieder zur Schule gehen können und ihre Versorgung gesichert ist.

Die Unterstützung von Frauenkooperativen in Afrika ist ebenfalls ein Erfolgsmodell von muslimehelfen und nach dem Bau der Maismühle in Ruanda, der Eröffnung des Handwerkszentrums von Frauen in Ruhimbi, freuen wir uns eine weitere Frauenkooperative - diesmal im Kongo - mit einer pfiffigen und sehr erfolgreichen Idee unterstützen zu können: Engagierte Frauen haben sich zusammen getan und stellen zum Selbstkostenpreis Seife her. Bedürftige Familien können diese Seife bekommen und auf dem Markt verkaufen. Der Gewinn beschert diesen Familien einen Lebensunterhalt und gibt ihnen eine einfache Möglichkeit in Würde der Armut zu entkommen.

Solche Projekte wirken unspektaktulär, aber sie helfen mit wenig Aufwand hunderten Frauen und ihren Kindern, der Armut zu entkommen. 

Damit diese Projekte nicht vergessen werden, haben wir für Euch noch zwei kleine Aktionen vorbereitet, die auf den ersten Blick vielleicht ungewöhnlich sind, aber immer wieder den Zweck erfüllen sollen, Euch an diese Projekte zu erinnnern:

1. Unser Seifenprojekt:

Die Idee der kongolesischen Frauenkooperative fanden wir so spannend, dass wir auch einmal Seife selbst herstellen wollten. Das traditionelle Verfahren war uns im Büro jedoch zu gefährlich und für unsere bastelfreudigen jungen Frauen und Mütter nicht geeignet. Damit alle daran teilhaben können - auch Kinder - und wir ein wenig das Schwesterngefühl in die heimische Küche holen können, haben wir Seifen mit Glycerin hergestellt und eine halal-Seife daraus gemacht: "Sauberkeit ist die Hälfte des Glaubens" kann man auf einem Schildchen, IN der Seife lesen und mit wenig Aufwand könnt Ihr solche Seifen selbst herstellen (Anleitung und die Schildchen gibts natürlich kostenlos bei uns).

Super wäre es natürlich, wenn Ihr Eure Seifen für den guten Zweck verkaufen würdet. Denn solche Seifen gibt es nur von den Freunden von muslimehelfen...

2. Unsere Schwestern-Grußkarten

ich finde, dass Freundinnen und Schwestern etwas ganz besonderes verbindet. Etwas, das kein Mann verstehen kann. Manchmal würde ich ihnen gerne sagen, wie wichtig sie mir sind, oder ihnen für eine Kleinigkeit danken, komme aber irgendwie nie dazu. Deshalb hab ich mit meinen Schwestern im Büro die Grußkarten vorgeschlagen - und alhamdulilah durften wir sie auch umsetzen. Jetzt kannst Du über unser Grußkartenformular oder per Telefon unseren Schwestern im Büro Deinen Überraschungsgruß an Deine Schwester mitteilen, und wir schicken deine Schwesternkarten handgeschrieben an sie. So wird der Gruß ein kostenloser und ein ganz besonders persönlicher Gruß ... von Schwestern, für Schwestern....

Und was hat das mit muslimehelfen zu tun? Die Grußkarten erinnern jeden daran, dass wir Schwestern sind und zusammen halten sollten. Nicht nur meine besten Freundinnen, sondern auch jene Schwestern, die weit entfernt sind und in Not sind. Dieses Gefühl, das meine Freundinnen verbindet, sollte mit einer kleinen Karte auch jenen Schwestern gewidmet sein, die ich noch gar nicht kenne, aber die trotzdem mit mir verbunden sind.

Inschallah können wir gemeinsam diese Zeit nutzen, um ein wenig die Geschwisterlichkeit in unserer großen Gemeinschaft zu fördern.

Möge Allah (ta) unsere Herzen weit machen,

uns zusammenrücken lassen in Not und in Freude und

uns daran erinnern, dass wir alle Geschwister sind.

 

wa salam

Eure Emha