Kaschmir Überschwemmung
1/5
Projektcode: KASC22701-01P14
 

Hilf mit

Indien – Nothilfe in Kaschmir nach Überschwemmung

Anfang September kam es in Srinagar und im indischen Teil Kaschmirs zu heftigen Überschwemmungen, die durch Regenfälle ausgelöst wurden.

Die Wassermassen trafen die Bevölkerung völlig unerwartet. Offiziellen Quellen zu Folge waren 200.000 auf der Flucht. Insgesamt waren etwa 6 Mio. Menschen von den Überschwemmungen betroffen. Hunderte Familien hatten durch die Fluten ihr Heim verloren und die Nächte im Freien verbracht. Über ein Nothilfeprojekt haben 1650 betroffene Familien Lebensmittel und Kerzen erhalten.

Mitarbeiter unserer Partner und einer lokalen Organisation waren vor Ort und haben ein Nothilfe-Projekt umgesetzt. Freiwillige Helfer waren an den Vorbereitungen und der Durchführung des Projektes beteiligt. Die Betroffenen brauchten dringend Lebensmittel, Kleidung, Wasser und Medizin. Umgesetzt wurde eine Nothilfe in Form von Lebensmitteln und Kerzen. Jede der Familien hat 10 kg Reis, 2 kg Linsen, 1 Flasche Speiseöl, 1 kg Salz, 1 kg Zucker und 1 Packung Kerzen erhalten.

Die Fluthilfe wurde an die Ärmsten in bedürftigen Gemeinden verteilt. Dort ist die Analphabetenrate besonders hoch. Priorität hatten dabei die Familien, die am stärksten von der Flut betroffen waren. Dieses Projekt war zwar nur eine kurzzeitige Hilfe, aber es hat den Betroffenen in ihrer Not Hoffnung gegeben.

Bakshi Singh ist 58 Jahre alt und lebt im Katastrophengebiet. Seine Familie und er wurden damals von der Flut überrascht, wie er erzählt: „Die Flut kam bei Nacht und als wir am Morgen aufgewacht sind, haben wir uns gefürchtet. Wir sind 22 Tage lang im 3. Stock geblieben. Von der Regierung kam keine Hilfe. Wir haben nur eine Flasche Wasser bekommen. Wir sind dankbar für diese Initiative.

Im Oktober 2014 hat muslimehelfen seinen Partnern 20.000 € überwiesen. 892 € sind übrig können für weitere Projekte verwendet werden. Diese Nothilfe wurde über den Nothilfe-Fonds von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern, die diesen Fonds mit ihren Spenden füllen. Möge Allah ihre Großzügigkeit auf die beste Art belohnen.