Indien Assam Überschwemmung
1/5
Projektcode: INDI54706-01P15
 

Hilf mit

Indien – Nothilfe nach Flut in Assam

Stand 02.02.2016:
1250 von der Flut betroffene Familien haben jeweils ein Hilfspaket mit 10kg Reis, 1l Speiseöl, 2kg Linsen, 1kg Salz, 1kg Zucker, 1 Sari für Frauen und 1 Lungi für Männer erhalten. Für die Mehrheit der Begünstigten war dies die einzige Hilfe nach der verheerenden Flut. Der Bundesstaat Assam ist durch den Fluss Brahmaputra und dessen Nebenflüsse sehr anfällig für Überschwemmungen und Flusserosionen. Ein großer Teil der Binnenflüchtlinge in Assam ist wegen der Fluten geflohen. Mittlerweile sind über eine halbe Million Einwohner durch diese Naturgewalten obdachlos geworden. Neben den zerstörten Häusern und vernichteten Ernten wurden auch Menschenleben gefordert.

Flutopfer werden von staatlicher Seite oft vernachlässigt. Daher war die Dankbarkeit der begünstigten Flutopfer um so größer, wie der 60-Jährige Adam Aliaus Tapajuli Char bestätigt: „Ich bin wirklich froh, diese Hilfsgüter von muslimehelfen und der ARF zu bekommen. Möge Allah euch immer segnen und euch Kraft für all diejenigen geben, die in Not sind.

Im September 2015 hat muslimehelfen der Asian Resource Foundation für diese Nothilfe 24.847,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre freigiebigen Spenden in den Nothilfe-Fonds von muslimehelfen. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.



Stand 22.10.2015:
1250 Familien haben Hilfsgüter erhalten. In der betroffenen Gegend leben viele Muslime, die bisher bei Hilfsmaßnahmen der Regierung kaum beachtet wurden. Die Dorfbewohner hatten sich daher sehr über die Hilfspakete gefreut.


Stand 21.09.2015:
Nach heftigem Dauerregen haben Überschwemmungen und Erdrutsche schwere Verwüstungen im Bundesstaat Assam im Nordosten Indiens angerichtet. In Indien endet gerade die Monsunzeit, die im Juni begonnen hat. Offiziell sind bisher 30 Todesopfer zu beklagen. Es ist bereits das zweite Mal in einem Monat, dass es zu massiven Überschwemmungen gekommen ist. Betroffen sind die Orte Kalgachia, Balarpathar, Amguri, Kharballi und Gunialguri in Assam.

 

Der Regen hat vor allem den Fluss Brahmaputra ansteigen lassen. Der Fluss ist über die Ufer getreten und hat offiziellen Angaben von Rettungskräften zufolge 2200 Dörfer überflutet und tausende Hektar Ackerfläche vollständig zerstört. Beinahe 100.000 Betroffene mussten ihre unbewohnbar gewordenen Häuser verlassen. Es fehlt an Trinkwasser und Lebensmitteln. Viele Betroffene sind in höhere Lagen geflüchtet, bei Verwandten untergekommen, die nicht von den Überschwemmungen betroffen sind, oder haben Zuflucht in öffentlichen Schulen gefunden.

Die Hilfsmaßnahmen der indischen Regierung laufen nur schleppend voran und reichen nicht aus, um alle Betroffenen zu versorgen. Unsere Partnerorganisation Asian Resource Foundation (ARF) wird inschallah gemeinsam mit der AMAN Foundation Kolkata ein Nothilfeprojekt umsetzen. Dabei sollen inschallah 1250 Familien ein Hilfspaket erhalten. Jedes Paket soll inschallah 10 kg Reis, 2 kg Linsen, 1 kg Salz, 1 kg Zucker, 1 l Speiseöl, 1 Sari für Frauen und 1 Lungi (südasiatischer Wickelrock) für Männer enthalten. Der Nordosten Indiens ist bitterarm. Über dieses Projekt sollen inschallah bedürftige Familien, Waisen, Witwen und Arbeitslose unterstützt werden.

Im September 2015 hat muslimehelfen der ARF 24.847 € für dieses Nothilfeprojekt überwiesen. Für Nothilfeprojekte hat muslimehelfen ein eigenen Notfall-Fonds eingerichtet, um schnell helfen zu können. Wir danken allen Spendern, die sich mit ihren Spenden an der Nothilfe beteiligen. Möge Allah sie auf die beste belohnen.
 

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Land
Indien
Projektwert
24.847,00 €
Begünstigte
7.500

1.250 Männer
1.250 Frauen
5.000 Kinder
1.250 Familien