Indien Ramadan 2015
1/5
Projektcode: INDI54703-01P15(4)
 

Hilf mit

Indien – Ramadan 2015 in Dindigul

Stand 28.08.2015:
Der Musthafa Sabiya Educational Trust hat in den beiden Bezirken Dindigul und Theni Lebensmittelpakete an 517 bedürftige muslimische Familien verteilt. Zusätzlich wurde ein Iftarprogramm in vier Dorfmoscheen angeboten. 390 Familien konnten so gespeist werden.

Die Pakete waren so befüllt, dass die Lebensmittel einer Durchschnittsfamilie sowohl für Suhur als auch Iftar den gesamten Ramadan hindurch gereicht haben. Jedes Paket enthielt 25 kg Reis, 20 kg Weizenmehl, 2 kg Linsen, 5 l Speiseöl, 1 kg Jodsalz, 2 kg Zucker, 500 g Butterschmalz, 500 g Masala (Gewürzzubereitung), 500 g Teeblätter, 1 kg Datteln und 1 Wertmarke für Fleisch. Den Wertschein konnten die Familien am Festtag in jedem beliebigen Metzgereifachgeschäft abgeben und haben dafür 1 kg Fleisch erhalten.

Dindigul und Theni sind die rückständigsten Bezirke im gesamten Bundesstaat Tamil Nadu. Dort herrscht so tiefe Armut, dass unsere Partner die Lebensmittel zu sechs verschiedenen Terminen verteilt wurden, teilweise auch nachts, um große Menschenansammlungen zu vermeiden. Die meisten der Begünstigten leben von der Landwirtschaft, die stark vom Regen abhängt, oder von der Viehwirtschaft. Die muslimische Minderheit bildet einen großen Teil der Bevölkerung in Dindigul und Theni. Die Muslime dort können meist weder lesen noch schreiben, haben keine Ausbildung und ihr sozialer und wirtschaftlicher Status ist sehr niedrig.

Umsal Beevi ist 60 Jahre alt und lebt in dem Dorf Devadanapatti in Theni. Sie sagt: „Ich bin 60 Jahre alt und lebe allein in dem Dorf Devadanapatti. Mein Sohn und meine Tochter sind verheiratet und leben jeder für sich. An Ramadantagen bin ich von meinen Nachbarn abhängig, die mir zum Suhur und Iftar Essen leihen. Aber dieses Jahr habe ich dank des Musthafa Sabiya Educational Trusts genug Essen und bin froh im Ramadan zu fasten. Möge Allah den Musthafa Sabiya Trust in den kommenden Jahren segnen.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 30.000 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligt haben. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


Stand 23.06.2015:
Unsere Partner haben berichtet, dass sie 517 Familien in Dindigul und den Theni-Bezirken Lebensmittelpakete übergeben haben. Außerdem sind Iftaressen in 3 Moscheen geplant.

Stand 08.06.2015:
Unsere Partnerorganisation Mustapha Sabiya Educational Trust hat bereits Mitte Mai 2015 mit den Vorbereitungen zu einem Ramadanprojekt begonnen. Über 300 bedürftige Familien und Witwen sollen inschallah je ein Lebensmittelpaket mit Zakatul-Fitr erhalten.

Das Projekt wird noch inschallah bis zum 15.06.2015 im Dorf Ambathurai in Dindigul im Bundesstaat Tamil Nadu umgesetzt. Jedes Paket soll Grundnahrungsmittel enthalten: Reis, Weizenmehl, Linsen, Speiseöl, Salz, Zucker, Butterschmalz, Gewürze, getrocknete Teeblätter, Datteln und Fleisch.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 30.000 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligen. Möge Allah ihre Freigiebigkeit auf die beste Art belohnen.