Indien Ramadan 2015
1/1
Projektcode: INDI54703-01P15(3)
 

Hilf mit

Indien – Ramadan 2015 in Rajasthan

Stand 31.08.2015:
Die Sufi Saint School Society in Ajmer hat für 300 Familien auf dem eigenen Schulgelände Iftaressen angeboten. Neben einem Iftaressen wurden den Fastenden auch Datteln, Süßigkeiten und exotische Obstsorten gereicht. Die Schüler und auch freiwillige Helfer haben beim Aufbau der Gedecke geholfen.

Den Begünstigten fehlt außerhalb dieses Projektes der Zugang zu nährstoffreichen Lebensmitteln, nicht selten leiden viele von ihnen an Mangelernährung. Durch diese Ramadanhilfe konnten sie ihr Fasten würdevoll brechen. Die freiwilligen Helfer gehören zu einer sozial und wirtschaftlich besser gestellten Schicht der Gesellschaft. Sie haben durch dieses Projekt gelernt, dass es Menschen in ihrer Gemeinde gibt, denen es nicht so gut geht, wie ihnen, und wie sie ihren Mitbürgern helfen können.

Begünstigt wurden benachteiligte Schüler der Sufi Saint School und ihre bedürftigen Familien. Viele von ihnen sind Waisen, die Mütter oft Witwen. Einige der Begünstigten sind sogar obdachlos. Die brütende Hitze und die trockene Wüstenluft hatten ihnen schwer zugesetzt. Durch die Iftaressen ist ihnen wenigstens das Fastenbrechen leichter gefallen.

Ali Akhtar ist 40 Jahre alt und lebt in Ajmer. Er hat am Iftaressen teilgenommen und sagt darüber: „Das Iftar fand an der Schule statt. Es war sehr gut und wir alle haben es genossen. Es war sehr gut organisiert. Ich war sehr glücklich.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 8.322 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligt haben. Möge Allah ihre Freigiebigkeit annehmen und auf die beste Art belohnen.


Stand: 08.06.2015
An der Sufi Saint School sollen diesen Ramadan inschallah Iftar-Essen für Bedürftige angeboten werden. Die Sufi Saint School Society in Ajmer bietet seinen bedürftigen Schülern und deren Familien jeden Tag im Ramadan ein Iftar, an dem sie teilnehmen können. Dies soll der starken Unterentwicklung, an der viele von ihnen leiden, entgegenwirken. Insgesamt sollen 300 Familien den Ramadan über gespeist werden.

Geplant ist, dass während der Iftar-Essen auch Datteln, Süßigkeiten und besondere Früchte ausgegeben werden, zu denen die Fastenden sonst keinen Zugang haben. Die Speisungen werden auf dem Schulgelände durchgeführt. Schüler, Lehrer und freiwillige Helfer werden sich an den Vorbereitungen beteiligen.

Im Mai 2015 hat muslimehelfen der Sufi Saint School Society 8.322 € für dieses Ramadanprojekt zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligen. Möge Allah ihre Freigiebigkeit auf die beste Art belohnen.