Ramadan Hubli Indien Rohingya 2017
1/1
Projektcode: INDI54703-01P17(4)
 

Hilf mit

Indien – Ramadanhilfe 2017 in Hubli

Stand 18.09.2017: In Hubli und Hyderabad konnte alhamdulillah Ramadanhilfe geleistet werden. Insgesamt konnten 675 bedürftige Familien aus Hubli mit Lebensmitteln versorgt werden, unter ihnen sind auch die Familien der Waisen, die über die Waisenhilfe unterstützt werden, sowie 200 Rohingya-Familien aus Hyderabad. Jede Familie hat ein Paket mit 10kg Reis, 5kg Weizenmehl, 2kg Linsen, 2kg Zucker, 5l Speiseöl, 1kg Datteln und 250g Teeblätter erhalten.

Hafeez ist 26 Jahre alt und einer der Begünstigten aus Hyderabad.

Hafeez war sprachlos und glücklich, als er das Ramadanpaket gesehen hatte:

„Ich bin sprachlos, dass mir dieses Paket als Geschenk im Ramadan gegeben wird. Dies ist mein bester Ramadan seit jeher. Vielen Dank, muslimehelfen, dass ihr diese Ramadanlebensmittel verteilt. Vielen Dank an die Spender von muslimehelfen für dieses Ramadanpaket. Ich hätte nie gedacht, dass mein Ramadan so verlaufen würde. Mit jedem meiner Gebete werde ich für muslimehelfen beten und für die Gesundheit und das Leben der Spender. Ich wohne in Myanmar, aber ich wurde gezwungen nach Indien auszuwandern. Ich habe als Lehrer in einer Madrasa gearbeitet, wo ich mein Wissen über den Koran mit den muslimischen Geschwistern geteilt habe. Das war die beste Arbeit auf der Welt. Aber ich wurde gezwungen, meine Arbeit aufzugeben. Als die Unruhen begannen, die von Buddhisten ausgelöst wurden, hat das sogar meine Madrasa getroffen. Unsere Madrasa wurde in Brand gesetzt und bald ist sie vor meinen Augen zu Asche zerfallen. Weil ich das Leben meiner Familienangehörigen schützen wollte, habe ich mich entschlossen, mein Heimatland zu verlassen und an einen sicheren Ort auszuwandern. Von Myanmar aus bin ich mit meiner Familie losgezogen und durch die Wälder haben wir Indien erreicht. Mein Leben hat sich völlig geändert, jetzt wo ich dieses Lebensmittelpaket in einer Zeit bekomme, in der ich nicht einmal im Stande war, an solche Dinge zu denken. Jetzt können meine Familie und ich den Ramadan mit Freude genießen. Dieses Lebensmittelpaket hilft meiner Familie sehr, weil wir bis zum Ende des Ramadan von diesen Lebensmitteln leben können. Mit diesem Lebensmittelpaket kann ich mein Kind und meine Frau ernähren. Mein ganzes Lob gehört dieser Organisation. Ich bete für seine Gesundheit. Dies ist nicht nur ein Lebensmittelpaket, sondern es sichert mein Überleben einen ganzen Monat lang.“


Stand 08.05.2017: In Dharwad im Bundesstaat Karnataka sollen bedürftige Familien, die unterhalb der Armutsgrenze leben, inschallah Grundnahrungsmittel zu Ramadan erhalten. Besonders berücksichtigt werden Familien mit alten und körperlich behinderten Mitgliedern, Waisen, Witwen und Familien ohne männliches Oberhaupt, sowie Familien, die unter den Folgen von Naturkatastrophen leiden. Karnataka ist einer der Bundesstaaten mit einer sehr hohen Rate an Mangelernährung. Laut einer offiziellen Studie aus 2012 waren 1,2 Mio. Kinder zwischen 0 und 6 Jahren entweder mangelernährt oder untergewichtig. Besonders gefährdet sind Kinder in ländlichen Regionen, aber selbst in Städten leidet etwa ein Drittel der Kinder unter chronischer Mangelernährung. Muslime sind von allen religiösen Gruppen am meisten gefährdet.

muslimehelfen hat diese Ramadanhilfe im April 2017 mit 15.981,00 € vorfinanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen und ihre guten Taten annehmen.

 

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Land
Indien
Projektwert
15.981,00 €
Begünstigte
3.104

675 Familien