Indien Ramadan 2017 Dindigul
1/1
Projektcode: INDI54703-01P17(6)
 

Hilf mit

Indien – Ramadanhilfe in Dindigul

Stand 01.06.2017: In Begampur im Distrikt Dindigul, sowie in Devadanpatti, Bomminayakkanpatti und Peryakulam im Distrikt Theni ist Ramadanhilfe für 584 Familien, die unter der Dürre leiden, umgesetzt worden. Jede Familie hat 25kg Reis, 20kg Weizenmehl, 2kg Linsen, 5l Speiseöl, 0,5kg Masala, 1kg Salz, 2kg Zucker, 0,5kg Teeblatter, 0,5kg Butterschmalz und 1kg Nudeln erhalten. Die Lebensmittel wurden am 24. und 25. Mai 2017 wenige Tage vor Ramadanbeginn ausgegeben. Die Lebensmittel reichen einer durchschnittlich fünf-köpfigen Familie den gesamten Ramadan für Suhur und Iftar. Die Begünstigten gehören zu der muslimischen Minderheit in der Region. Die meisten Einwohner der Region leben von der Landwirtschaft, die von hohen Niederschlägen abhängig ist, oder von der Viehzucht.

Noor und ihre Familie konnten für die Verteilung der Ramadanhilfe berücksichtigt werden. Sie erzählt: „Ich bin 57 Jahre alt und lebe mit meinen beiden Söhnen, meinen beiden Schwiegertöchtern und sieben Enkelkindern in einem Dorf. Mein Mann ist letztes Jahr gestorben. Meine beiden Söhne arbeiten als Tagelöhner in der Landwirtschaft. Aber wegen des ausbleibenden Regens und der Dürre haben beide Söhne seit vier Monaten keine Arbeit. Im Monat Ramadan brauche ich Lebensmittel zu Suhur und Iftar für meine Kinder und Enkelkinder. Ich habe mir große Sorgen gemacht. Aber durch die Gnade Allahs habe ich genug Lebensmittel bekommen. Wir sind jetzt sehr glücklich, dass wir im Ramadan fasten können.


Stand 08.05.2017: In Ambathurai im Distrikt Dindigul ist Ramadanhilfe für Familien geplant, die unter den Auswirkungen einer Dürre leiden. Es sollen Lebensmittelpakete mit Grundnahrungsmitteln ausgegeben werden.

Im April 2017 hat muslimehelfen 27.744,00 € für diese Ramadanhilfe zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.