Indonesien Ramadan 2015
1/5
Projektcode: INDO19702-01P15(1)
 

Hilf mit

Indonesien – Ramadan 2015 in Garut

Stand 21.10.2015:
In West Java in und um Garut fanden drei Verteilung der Ramadanhilfe statt: im Büro der Al-Husna Foundation haben 200 Waisen und Kinder aus bedürftigen Familien jeweils ein Paket erhalten. In Sirasitoe Margawati im Landkreis Garut wurden 100 Pakete ausgegeben. Und in Singajaya wurden 143 Pakete verteilt. Außerdem wurden in Tasikmalaya 100 weitere Pakete ausgegeben. Jedes Paket enthielt 6kg Reis, 2kg Zucker, 2l Speiseöl, 15 Päckchen Nudeln, 1 Flasche Milch, 1 Flasche Shampoo, 2 Stück Seife, 1 Packung Zahnpasta und 1kg Waschpulver. Zur Zeit der Verteilung war es sehr heiß. Einige der Begünstigten konnten nicht zur Verteilung kommen, weshalb ihnen ihr Paket an ihrer Haustür überreicht wurde. 543 Familien haben sich über die Ramadanhilfe gefreut.

Viele der Begünstigten haben zwar Arbeit, aber das Einkommen reicht nicht aus, um ihre Familien zu versorgen. Oft haben sie keinen Beruf erlernt und nehmen jede Arbeit an, um Geld zu verdienen. Hinzu kommt, dass die Wirtschaft in Indonesien gerade schwächelt. Die Preise für Lebensmittel sind instabil und steigen ständig weiter an, Arbeitsplätze sind rar und gerade Geringverdiener können den Grundbedarf ihrer Familien nicht decken. Für dieses Projekt wurden Familien mit sehr niedrigem Lebensstandard ausgewählt. Es sind Becak-Fahrer, arme Bauern und Leute, die in einem kleinen Garten Obst anbauen und Gemüse ziehen, einfache Arbeiter und kleine Verkäufer.

Bi Inah ist 65 Jahre alt und lebt in Sirasitoe im Landkreis Garut. Sie erzählt: „Mein Name ist Bi Inah. Ich lebe weit entfernt von der Stadt. Ich suche nach Gras für die Ziegen anderer Leute. Wenn ich Gras gesammelt habe, gebe ich es dem Mann, dem die Ziegen gehören. Er gibt mir Geld dafür. In der Hitze habe ich die Gruppe der Al-Husna Foundation am Straßenrand gesehen. Sie sind zu mir rauf gekommen, als ich gerade Gras gesammelt habe für die Ziegen. Ich war ganz überrascht, dass ich die Versorgung von Allah durch die Al-Husna Foundation und muslimehelfen bekomme. Das Paket, das ich bekommen habe, hilft mir sehr; Reis, Zucker, Nudeln, Milch, Speiseöl und Badartikel. Maschallah, so viele Geschenke von der Al-Husna Foundation. Möge Allah swt der Al-Husna Foundation und muslimehelfen Gutes und nur das Beste geben.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 8.637 € finanziert. Die Ramadanhilfe wurde im Zeitraum vom 21.06. bis 13.07.2015 umgesetzt. Wir danken allen Spendern für ihren Beitrag zur Ramadanhilfe. Möge Allah sie für ihre Großzügigkeit auf die beste Art belohnen.
 


Stand 29.06.2015:
Das Ramadanprogramm läuft gut. Die ersten beiden Verteilungen laufen sehr gut. Die Begünstigten freuen sich über die Ramadanhilfe.

Stand 08.06.2015
In Garut auf West-Java wird unsere Partnerorganisation Al-Husna Foundation inschallah ein Ramadanprojekt umsetzen. Dabei sollen Lebensmittelpakete an bedürftige Familien, Waisen, Witwen und Witwer, sowie an Arbeitslose ausgegeben werden. Dieses Projekt wird inschallah am 21.06. starten und am 13.07. beendet werden.

Fast jedes Jahr werden im Sommer die Ölpreise angehoben. Und beinahe zeitgleich steigen die Preise für lebensnotwendige Güter auch an. Das verstärkt die Armut, die ohnehin schon weite Teile der Bevölkerung umfasst. Mehrere Faktoren sind für die tiefe Armut der Betroffenen verantwortlich; Korruption, Vetternwirtschaft und ein niedriger Bildungsstand sind nur einige davon. Auch die ständigen Naturkatastrophen machen es den Einwohner der betroffenen Gebiete nicht leicht.

Um wenigstens 500 Bedürftigen zu helfen, werden Hilfspakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln vorbereitet. Jedes Paket soll inschallah 6kg Reis, 2kg Zucker, 2l Speiseöl, 1 Päckchen Nudeln, 1l Milch, 1 Flasche Shampoo, 2 Stück Seife, 1 Tube Zahnpasta und 1kg Waschpulver enthalten. Außerdem sollen inschallah 50 Menüboxen für Iftar verteilt werden, die jeweils eine Mahlzeit und ein Getränk beinhalten.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 8.637 € vorfinanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligen. Möge Allah ihre Freigiebigkeit auf die beste Art belohnen.