Kongo Ramadan 2014
1/5
Projektcode: KONG52701-01P14(2)
 

Hilf mit

Kongo – Ramadan 2014 in Süd-Kivu

Unsere Partnerorganisation Orphans Care führt in der Regel in Burundi Projekte für muslimehelfen durch. In 2014 haben sie ein Ramadan-Projekt in der Demokratischen Republik Kongo umgesetzt. Dabei wurden Lebensmittel an bedürftige Familien in Süd-Kivu im Osten des Landes ausgegeben, damit diese im Ramadan ihr Fasten brechen konnten.

1.250 Familien hatten je ein Lebensmittelpaket mit 4 kg Reis, 4 kg Bohnen, 0,75 l Speiseöl und 1,5 kg Zucker erhalten. 130 Familien leben in Kiliba, 100 in Kilomoni, 450 in Luvungi, 120 in Luberizi, 250 in Kavimvira und 200 in Sange. Alle Städte liegen im Bezirk Uvira in Süd-Kivu. Im Ramadan ist keine andere Hilfsorganisation in Süd-Kivu tätig.

Das ganze Land steht still wegen der bis heute andauernden Kämpfe zwischen den Clans und den Kämpfen zwischen der kongolesischen Armee und Rebellen. Die Regierung ist entmachtet und Milizen bedrängen und schikanieren die Einwohner. Die Armut im Land nimmt täglich zu. Die Folgen sind Hunger und Mangelernährung. Internationale humanitäre Hilfsorganisationen sind im Kongo tätig. Sie berichten von Krankheiten, die von Nahrungsmittelknappheit und Mangelernährung herrühren.

Die Demokratische Republik Kongo ist das größte Land auf dem afrikanischen Kontinent; ca. 90 Mio. Einwohner leben dort, Chako Lwano Hussein ist einer von ihnen. Er ist Imam der Masjid Tawhid in Sange. Mitglieder seiner Gemeinde wurden zu Ramadan bedacht. Im Namen all derer, die Lebensmittel erhalten haben, sagt er: „Die Muslime von Sange danken muslimehelfen für das Geschenk, das wir während des Ramadan bekommen haben. Möge Allah, der Allmächtige, euch belohnen und euch helfen, dass euch eure humanitäre Arbeit erfüllt.

Kabaro Assan ist Sprecher der Masjid Answar in Luvungi. Er spricht für seine Gemeindemitglieder: „Wir sind sehr glücklich, dass wir dieses Iftar von euch bekommen haben und wir bitten Allah, dass Er das vervielfacht, was ihr uns geschickt habt. Wir wissen nicht, wie wir euch danken sollen und wir haben auch nichts, womit wir euch belohnen können. Nur Allah weiß, was Er für euch tun wird. Vielen Dank hierfür, inschallah wird Er euch belohnen.

muslimehelfen hat dieses Ramadan-Projekt im Juni 2014 mit 10.000 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre großzügigen Spenden im Ramadan. Möge Allah sie angenommen haben und auf die beste Art vergelten.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Land
Kongo
Projektwert
10.000,00 €
Begünstigte
10.000

250 Männer
1.000 Frauen
8.750 Kinder
1.250 Familien