Sri Lanka Ramadan 2015
1/5
Projektcode: SRIL30705-01P15(1)
 

Hilf mit

Sri Lanka – Ramadan 2015 in Trincomalee

Stand 08.10.2015:
Über das Ramadanhilfeprojekt in Trincomalee konnten alhamdulillah über 37.000 bedürftige Muslime unterstützt werden. 2.000 Familien haben jeweils ein Lebensmittelpaket erhalten. Jedes Paket enthielt 10kg Reis, 1,5kg Zucker, 2,5kg Mehl, 1kg Linsen, 1kg Datteln, 250g Tee, 250g Trockenfisch und 1 Paket Nudeln. Die Pakete wurden drei Tage vor Ramadan verteilt, damit die begünstigten Familien ihr Fasten begehen konnten. 4.400 weitere Familien haben vor dem Fest Zakatul-Fitr erhalten. Diese wurde in Form von Lebensmitteln ausgegeben. Jedem der Begünstigten wurden 5kg Reis, 4kg Mehl und 1 Paket Nudeln überreicht.

Armut und Hunger halten viele Menschen vom Islam ab. Umso wichtiger war dieses Projekt. Denn die freiwilligen Helfer und die Imame der Gemeinden haben angegeben, dass die Muslime, die Lebensmittelpakete erhalten haben, im Ramadan aktiver waren. Für dieses Projekt wurden bedürftige Muslime ermittelt, wie Witwen, Waisen, Imame und andere Bedürftige.

Mohamed Nawas ist  44 Jahre alt und lebt in Kinniya in Trincomalee. Aus seiner Gemeinde konnten 200 Familien versorgt werden. Dafür hat er einen Dankesbrief an den Vorsitzenden unserer Partnerorganisation Azizah Foundation geschrieben: „An den Vorsitzenden der Azizah Foundation. Wir sind glücklich und danken euch dafür, dass ihr die Behinderten, Witwen und Armen mit 200 Lebensmittelpaketen versorgt habt. Wir danken muslimehelfen und der Azizah Foundation. Wir beten für beide Organisationen.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 53.046 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligt haben. Möge Allah ihre Freigiebigkeit auf die beste Art belohnen.


Stand 18.06.2015:
Unsere Partnerorganisation Azizah Foundation setzt in Trincomalee im Osten Sri Lankas ein Ramadanprojekt um. Dabei sollen inschallah Lebensmittelpakete und Zakatul-Fitr an bedürftige Familien, Opfer des Bürgerkriegs und des Tsunamis, Witwen und Waisen verteilt werden.

Ein Lebensmittelpaket soll inschallah Reis, Zucker, Mehl, Linsen, Datteln, Tee, Trockenfisch und Nudeln enthalten. Die Zakatul-Fitr soll in Form von Reis, Mehl und Nudeln ausgegeben werden. Verteilt werden die Hilfsgüter inschallah in Moscheen und Schulen, Mitarbeiter der Azizah Foundation werden die Umsetzung überwachen. Diese Ramadanhilfe soll die Muslime in den Dörfern stärken und wird inschallah u.a. in Kinniya, Mutur, Thoppur und Kantale umgesetzt. Die Vorbereitungen zu diesem Projekt haben bereits am 1. Juni begonnen, beendet wird das Projekt inschallah am 18. Juli 2015.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 53.046 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligen. Möge Allah ihre Freigiebigkeit auf die beste Art belohnen.