Tschetschenien Kurban 2014
1/5
Projektcode: TSCH33707-01K14(1)
 

Hilf mit

Tschetschenien – Kurban 2014 in Grozny und Umgebung

Unsere Partnerorganisation hat in Grozny und den umliegenden Dörfern ein Kurban-Projekt umgesetzt. Dabei wurden 10 Rinder geschächtet und ihr Fleisch unter 400 bedürftigen Familien aufgeteilt. Jede Familie hat 4 kg Rindfleisch erhalten.

Die Familien, die ermittelt wurden, sind die bedürftigsten aus der Gegend. Unsere Partner kennen ihren Bedarf und ihre Situation; sie werden seit drei Jahren unterstützt. Verteilt wurde das Kurban in vier TACs, provisorischen Einrichtungen für Binnenflüchtlinge, in Grozny und in den umliegenden Dörfern Belgatoy, Sernovodsk und Atagy. Für die Verteilung des Kurbanfleisches wurden in 2014 aber auch neue Bedürftige ermittelt. Die Tiere wurden von demselben Bauern erworben, wie auch im Jahr zuvor. Der Schlachter hat eine islamische Ausbildung hinter sich und hat viel Erfahrung. Bei der Schächtung wurden die islamischen Richtlinien eingehalten und die Namen der Spender genannt.

Unter den Begünstigten waren auch viele körperlich Behinderte, die durch Amputationen Gliedmaßen verloren haben, wie z.B. Isa Kilaev. Der mittlerweile 30-Jährige hatte mit 14 Jahren bei einem Unfall alle Finger und sein Augenlicht verloren. Er erzählt: „Ich hatte im Krieg in der Nähe des Wachpostens Spielzeug gefunden. Als ich es aufheben wollte, explodierte es und ich verlor meine Finger an beiden Händen. Ich kann nicht arbeiten und weil es mir psychisch sehr schlecht geht, kümmert sich meine Mutter um mich. Ich schätze jede Art von Unterstützung. Bei jeder Verteilung nehmen mich die Partner von muslimehelfen freundlicherweise in die Liste auf. Die Unterstützung von muslimehelfen hat für meine Familie Vorrang und wir sind ihnen sehr dankbar. Möge Allah mit euren guten Taten zufrieden sein. Vielen Dank euch allen.

muslimehelfen hat dieses Kurban-Projekt im August 2014 mit 9.030 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die ihr Kurban bei muslimehelfen in Auftrag gegeben haben. Möge Allah ihr Opfer angenommen haben und ihre Großzügigkeit mit dem Besten belohnen.