Uganda Ramadan
1/3
Projektcode: UGAN38703 – 01P12 (3)
 

Hilf mit

Uganda – Ramadan 2012 Iftar-Speisungen in Moscheen

Im Ramadan 2012 hat unsere Partnerorganisation Iftar-Speisungen durchführen lassen.

In Dokolo und den umliegenden Regionen übergaben unsere Partner Reis an 10 Moscheen. Dort wurde das Getreide von Köchen zubereitet. Anschließend brachen die fastenden Muslime der Gemeinden damit ihr Fasten nach dem Abendgebet.

Die Menschen in der Region sind arm. Sie führen ein halbnomadisches Leben und müssen mit wenig auskommen. Ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse reichen nicht einmal für den Eigenbedarf. Im Ramadan verrichteten mehr Muslime ihr Abendgebet in den Moscheen. Gesten der Geschwisterlichkeit waren dort zu erkennen: Die Iftar-Speisungen führten die Menschen zusammen.

Amina Apio ist eine von ihnen. Sie schreibt in einem Brief: „Ich danke muslimehelfen und seinen Partnern für ihre wundervolle Arbeit, die sie uns im Ramadan geleistet haben. Jazakum Allah.

muslimehelfen hat dieses Ramadan-Projekt für Juli und August 2012 mit 7.500€ finanziert. 1167 Menschen konnten so den Ramadan über ihr Fasten brechen. Unter ihnen waren 120 Männer, 381 Frauen und 666 Kinder. Wir danken allen Spendern für ihren Beitrag. Möge Allah Sie reichlich dafür belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Land
Uganda
Projektwert
7.500,00 €
Begünstigte
1.167

120 Männer
381 Frauen
666 Kinder