Bangladesch Joypurhat Denguefieber Moskitonetz muslimehelfen 2019
1/1
Projektcode: BANG15709-01P19
 

Hilf mit

Bangladesch – Denguefieber Prävention 2019

Stand 26.02.2020: Im Juli und August 2019 kam es zu einer massiven Ausbreitung des Denguefiebers in einigen Regionen in Bangladesch. Diese Viruskrankheit wird durch Stechmücken übertragen. 53.182 Fälle wurden gemeldet. Mehr als hundert Menschen starben daran, weil sie keine Möglichkeit für eine medizinische Behandlung hatten. Senioren und Kinder waren auch betroffen. Landesweit haben sich 100.000 Menschen infiziert. Zwischen August und September bekam man keine Dengue Diagnose Kits mehr und auf Grund der hohen Nachfrage wurden die Preise dafür erhöht. Erkrankte aus armen Verhältnissen waren nicht in der Lage, sich den Diagnosetest zu leisten.

In Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation konnten 1.000 Patienten im Krankenhaus in Joypurhat getestet werden. Um der Ausbreitung der Krankheit entgegen zu wirken, wurden in den Distrikten Joypurhat, Sirajgonj, Bogura, Pirojpur und Dhaka an 2.330 Familien Moskitonetze ausgeteilt. Die Begünstigten leben in ländlichen Gebieten und bestreiten ihren Lebensunterhalt mit Landwirtschaft. Viele Regionen des Landes sind immer wieder von Naturkatastrophen wie Zyklonen, Erosion der Flüsse und Überschwemmungen betroffen. Das alles erschwert die Lebenssituation der ohnehin schon armen Bevölkerung, die sich mit generellen Problemen wie Niedriglöhne, Analphabetismus, unzureichendem Zugang zu Bildung und mangelhafter medizinischer Versorgung auseinander setzen muss. Der Erhalt der Moskitonetze und die Möglichkeit auf einen Denguefieber Test in ihrer ländlichen Gegend, war eine große Erleichterung für viele Einwohner. Sie mussten weder Zeit noch Geld investieren, um in das weiter entfernte Krankenhaus in der Stadt zu gelangen. Das Projekt wurde in der Zeit vom 01.09.2019 bis 30.11.2019 umgesetzt. Dieses medizinische Projekt wurde von muslimehelfen mit 19.149 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie dafür reichlich belohnen.

Taslima ist 48 alt und lebt in Joypurhat. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:
„Das Moskitonetz, das ihr uns gegeben hat wird verhindern, dass wir nachts von Moskitos gestochen werden. Wir sind in Panik aus Angst vor Dengue, da schon viele Menschen daran gestorben sind. Vielen Dank für eure freundliche Hilfe.“