Bangladesch Rohingya Flüchtlingshilfe Wasserstellen muslimehelfen
1/1
Projektcode: BANG15706-01P18(1)
 

Hilf mit

Bangladesch – Flüchtlingshilfe für Rohingya

Stand 27.09.2018: In den Flüchtlingslagern Kutupalong und Ghumdhum wurden acht Bohrbrunnen und in den umliegenden Gastgemeinden zwei weitere Bohrbrunnen gebaut.

Jeder Brunnen ist 700 Fuß (ca. 200 Meter) tief und versorgt etwa 40 Familien mit sauberem Trinkwasser. Außerdem wurden im Flüchtlingslager Ghumdhum 1.425 Säcke Feuerholz an genauso viele Familien ausgegeben, damit sie sich in ihren Öfen eine warme Mahlzeit zubereiten können. Jeder Sack fasste 20kg gepresste Reisspelze. Auf Grund des geänderten Bedarfs musste von der geplanten Hilfsleistung abgewichen werden.  

Rohema Khatun ist 57 alt und lebt in Kutupalong. Sie sagt:
„As-salamu alaikum,
seit zwei Monaten leben wir in diesem Flüchtlingslager. Neben Essen und Unterkunft wird am dringendsten sauberes Trinkwasser benötigt. Die Wasserknappheit ist mittlerweile ein zu einem ernsten Problemgeworden, da die meisten Wasserstellen nicht mehr funktionieren. Alhamdulillah wir sind sehr glücklich, dass muslimehelfen einen Bohrbrunnen hier installiert hat, der 40 Flüchtlingsfamilien mit sauberem Trinkwasser versorgt. Vielen Dank für eure großartige Hilfe. Möge Allah euch alle segnen. Amin.“

Stand 15.02.2018: Im Flüchtlingslager Kutupalong sollen vier Wasserstellen errichtet werden. Außerdem sollen jeweils 1.000 Frauen ein Schaltuch und 2.000 Familien jeweils ein Moskitonetz erhalten.

Diese Nothilfe soll inschallah noch im Januar beginnen und bis Mitte Februar 2018 umgesetzt sein. muslimehelfen hat diese Projekt mit 19.500 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit.