Bangladesch Dhaka Corona Lebensmittel muslimehelfen 2020
1/1
Projektcode: BANG15710-01P20
 

Hilf mit

Bangladesch – Lebensmittel als Coronanothilfe 2020

Stand 17.08.2020: In Dhaka konnten 2.250 Familien über die Coronanothilfe mit Lebensmitteln versorgt werden. Berücksichtigt wurden Tagelöhner, Rikschafahrer, Arbeiter in Bekleidungsfabriken und Straßenverkäufer. Durch die durch das Coronavirus bedingten Ausgangsbeschränkungen können sie ihrer Arbeit nicht nachgehen und haben daher kein Einkommen mehr. Die meisten von ihnen leben in Armenvierteln, in denen es kein fließendes Wasser gibt und auch keine sanitären Anlagen.

In zwei Stadtteilen Dhakas haben 1.800 Familien jeweils 9kg Reis, 2kg Linsen und 1l Speiseöl erhalten. In einem weiteren Stadtteil wurde 10kg Reis, 2kg Linsen und 1l Speiseöl an jeweils 450 von den Ausgangsbeschränkungen betroffene Familien ausgegeben. Die Nothilfe wurde in der Zeit vom 01.04. bis 31.05.2020 umgesetzt und mit 20.000 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie mit dem Paradies belohnen.
Ferdousi ist 27 Jahre alt und lebt in Dhaka. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:

„Ich bin Näherin in deiner Textilfabrik. Wegen der Ausgangssperre ist die Fabrik geschlossen. Mein Mann arbeitet in einer Jute-Mühle. Er hat seine Arbeit wegen der Corona-Krise verloren. Wir finden keine andere Einkommensquelle. Ohne Einkommen kann man die Bedürfnisse an Nahrung und anderen täglichen Dinge für eine Familie kaum bestreiten. Alhamdulillah, ihr habt uns ein Lebensmittelpaket in dieser schwierigen Zeit gegeben. Möge Allah euch segnen.“