Bangladesch Nothilfe Flut Norden muslimehelfen
1/1
Projektcode: BANG15705-01P17(2)
 

Hilf mit

Bangladesch – Nothilfe für Flutopfer im Norden

Stand 06.07.2018: Insgesamt konnten 2.126 von der Flut betroffene Familien notversorgt werden, 126 mehr als geplant. 1.216 Familien aus Bogra und Sirajgonj haben jeweils 10kg Reis, 1l Speiseöl, 1kg Linsen, 1kg Salz und 2kg Kartoffeln erhalten.

910 weitere Familien aus den Distrikten Joypurhat, Kurigram, Lalmonirhat und Naogaon haben jeweils 9kg Reis, 1l Speiseöl, 1kg Linsen, 1kg Salz und 2kg Kartoffeln erhalten.  

Sefali ist 39 Jahre alt und aus Naogoan. Sie ist eine der Begünstigten:
„Assalamu alaikum. Ich bin arm. Ich habe eine drei-köpfige Familie. Seit mein Mann gestorben ist, haben mein Sohn, meine Tochter und ich es sehr schwer. Plötzlich hat die Flut unsere Region getroffen und mein Haus unterspült. Ich habe in einer öffentlichen Schule Unterschlupf gesucht. Wir haben keine ausreichenden Lebensmittel und es fehlt uns auch sonst am Nötigsten. Ich freue mich sehr, dass ich dieses Lebensmittelpaket von muslimehelfen bekommen habe. Möge Allah euch alle segnen.“


Stand 23.05.2018: Die Abschlussunterlagen liegen noch nicht vor, werden aber für Ende Mai 2018 erwartet.


Stand 04.08.2017: In den Distrikten Bogra, Kurigram, Nilphamari und Sirajgonj ist ein Fluthilfeprojekt geplant. 2.000 von einer Flut betroffenen Familien sollen inschallah jeweils ein Lebensmittelpaket mit 10kg Reis, 1l Speiseöl, 1kg Linsen, 1kg Salz und 2kg Kartoffeln erhalten.

Bereits Mitte Juli 2017 sind die Flüsse Brahmaputra und Teesta über die Ufer getreten und haben im Norden Bangladeschs zu Überschwemmungen geführt. Mindestens drei weitere Flüsse stehen kurz davor ebenfalls das sie umgebende Land zu überfluten. Zehntausende betroffene Familien haben ihr Heim verloren und im Hochland oder in nicht-betroffenen Gebieten Schutz und Zuflucht gesucht. Die bengalische Regierung und andere Hilfsorganisationen haben zwar bereits begonnen Hilfsmaßnahmen umzusetzen, aber die Zahl der Betroffenen ist sehr hoch und die Hilfsmaßnahmen bisher nicht ausreichend. Abgelegene Gebiete konnten derzeit noch nicht erreicht werden. Dringend benötigt werden derzeit vor allem Lebensmittel, Trinkwasser und Zugang zu ärtzlicher Versorgung.

Im August 2017 hat muslimehelfen für diese Nothilfe 19.888,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern, die in den Nothilfefonds von muslimehelfen spenden. Möge Allah ihre Großzügigkeit annehmen und belohnen.

 

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektwert
19.888,00 €
Begünstigte
12.756

2.126 Männer
2.126 Frauen
8.504 Kinder
2.126 Familien