Bangladesch Sirajgonj Monsun Überschwemmung Lebensmittel muslimehelfen 2020
1/1
Projektcode: BANG15705-01P20
 

Hilf mit

Bangladesch – Nothilfe nach Überschwemmungen durch starken Monsunregen 2020

Stand 02.11.2020: Seit Juli 2020 sorgten Monsunregen für Überschwemmungen und Fluten in Bangladesch. Ein Drittel des Landes stand unter Wasser, besonders betroffen war der Norden des Landes. Millionen Menschen sind obdachlos geworden, bis Ende August waren 250 Tote zu beklagen. Um betroffenen Familien Nothilfe zu leisten, wurden 2062 betroffene Familien aus den Distrikten Sirajgonj, Gaibandha und Bogura mit Lebensmittelpaketen versorgt. 2050 Familien haben jeweils 10kg Reis, 2kg Linsen, 1l Speiseöl, 1kg Salz und 3kg Kartoffeln erhalten.

Da an zwei Orten mehr Bedürftige gewartet hatten, als auf der Liste standen, wurden die Inhalte von sechs Lebensmittelpaketen geteilt und an 12 weitere Familien ausgegeben. Die meisten Betroffenen leben von landwirtschaftlichen Erträgen und werden jedes Jahr von verschiedenen Naturgewalten getroffen. Diese Nothilfe wurde im August 2020 umgesetzt und von muslimehelfen mit 23.340 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie dafür mit dem Paradies belohnen.

Mozibur ist 42 Jahre alt und lebt in Sirajgonj. Er ist einer der Begünstigen und sagt:
„Mein Haus wurde von den Fluten weggespült. Meine sechsköpfige Familie und ich haben eine vorrübergehende Unterkunft in einer Schule gefunden. Wir haben ein kleines bisschen Hilfe von der örtlichen Regierung erhalten aber wir verbringen unsere Tage meist ohne Nahrung und Wasser. Ich möchte mich für eure Großzügigkeit bedanken, die ihr uns gegenüber durch diese Lebensmittel in dieser Krisenzeit gezeigt habt. Möge Allah der Allmächtige euch alle segnen.“