Bangladesch Ramadanhilfe muslimehelfen 2017
1/1
Projektcode: BANG15703-01P17(1)
 

Hilf mit

Bangladesch – Ramadanhilfe 2017 im Norden

Stand 05.02.2018: In Gaibandha, Joypurhat, Bogra, Sirajgonj und Dhaka haben 1.000 bedürftige Familien jeweils ein Ramadanhilfepaket mit 10kg Reis, 1kg Zucker, 1kg Salz, 1kg Linsen, 1 Packung Fadennudeln und 1l Speiseöl erhalten.

Der Reis war teurer, alle anderen Lebensmittel konnten günstiger eingekauft werden. Berücksichtigt wurden Waisen, Straßenkinder, Witwen, Alte und bedürftige Familien.

Rehana, 27 Jahre alt, aus Kurigram hat ebenfalls Ramadanhilfe erhalten. Sie erzählt von sich: „Wir sind sehr arm. Wir können es uns nicht leisten, dreimal am Tag zu essen. Ich bin sehr froh, dass ich diese Lebensmittel für Ramadan bekommen habe. Mit diesen Lebensmitteln werden wir in diesem Ramadan gutes Iftar und Suhur haben. Ich bete für euch um ein langes Leben.“


Stand 08.05.2017: Im Ramadan sollen bedürftige Familien aus dem Norden inschallah Lebensmittelpakete mit Grundnahrungsmitteln erhalten. Berücksichtigt werden Ältere, Witwen, Waisen und Geringverdiener. Im Norden des Landes ist die Armut besonders hoch. Denn die dortige Landbevökerung lebt von den Erträgen, die die Landwirtschaft einbringt. Doch ständig auftretende Naturkatastrophen wie Dürren, Flußerosionen, Überschwemmungen und Zyklone haben fatale Folgen auf Land und Leute.

muslimehelfen hat im April 2017 für diese Ramadanhilfe 10.574,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Projektwert
10.574,00 €
Begünstigte
5.000

1.000 Männer
1.000 Frauen
3.000 Kinder
1.000 Familien