Burundi Selbsthilfe
1/2
Projektcode: BURU17717 - 01P13
 

Hilf mit

Burundi – Ein Kiosk zur Eigenversorgung

Asiya Bizabishaka lebt in einem Dorf in Bujumbura, seit 15 Jahren ist sie alleinstehend. Bei ihr leben zehn Kinder. Sieben von ihnen sind elternlose Kinder, wie Nana.

Nana ist HIV infiziert. Nach dem Tod ihrer Mutter hat Asiya Bizabishaka sie als Pflegekind bei sich aufgenommen. Bereits in der Vergangenheit wurde Nana durch die Waisenhilfe-Projekte von muslimehelfen unterstützt.

Asiya Bizabishaka fällt die materielle Versorgung der Kinder nicht leicht. Ihre Brüder helfen ihr von Zeit zu Zeit finanziell aus. Um den Kindern eine dauerhafte Versorgung zu ermöglichen, wollte sie einen Kiosk eröffnen. Zu diesem Zweck wurde ein Häuschen gebaut und eingerichtet. Seit August 2013 steht der Kiosk und Asiya Bizabishaka kann die Fläche nutzen: In einem Teil des Häuschens betreibt sie ein Restaurant, daneben werden inschallah Gemüse, Trinkwasser, Limonade und Speiseöl verkauft. Schwester Asiya ist mit unseren Partnern so verblieben, dass mit der Hälfte ihrer zukünftigen Einnahmen ein ähnliches Projekt für eine Frau in einer vergleichbaren Situation verwendet werden soll. 

Asiya Bizabishaka ist von der Hilfe überwältigt: „Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuhu. Ich danke euch so sehr. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue. Ich kann nur für euch beten. Möge Allah euch belohnen und euch die Möglichkeit geben, anderen zu helfen.

Ende Juni 2013 hat muslimehelfen für dieses Projekt 2.000 € an seine Partner bar übergeben, davon kommen 1.500 € von unseren Ansar von Selam e.V. Wir danken allen Spendern, die sich an diesem Projekt beteiligt haben. Möge Allah Ihren Beitrag annehmen und Ihnen auf die beste Art vergelten.