Begünstigte bei der Lebensmittelverteilung
1/5
Projektcode: BURU17705 – 01P12(1)
 

Hilf mit

Burundi - Ein Zeichen für unsere Geschwister

Burundi ist das Land, in dem einer der Quellflüsse des Nils entspringen. Es ist das Land, das am 1. Juli 2012 seine 50-jährige Unabhängigkeit von seiner ehemaligen Kolonialmacht Belgien feiert. Und es ist das Land, in dem Hutu und Tutsi sich Jahrzehnte lang heftige und blutige Kämpfe lieferten. Es ist aber auch das Land, das laut des Human Development Index (HDI) das dritt ärmste Land der Erde ist.

Die Bevölkerung leidet stärker noch als andere an Hunger. Denn Burundi weist eine selbst für afrikanische Verhältnisse extrem hohe Bevölkerungsdichte auf. Aber auch Kriegsfolgen, übernutzte Böden, und Landmangel einhergehend mit einem starken Rückstrom an Flüchtlingen unterstützen die katastrophale Lage. Zu all dem kommt, dass Burundi ein Agrarland ist.

Muslime bilden dort eine absolute Minderheit, deshalb unterstützt muslimehelfen sie in der Region. In Burundis Hauptstadt Bujumbura hat unsere Partnerorganisation ein Aqiqa-/Adaq-Projekt umgesetzt, von dem maßgeblich Einrichtungen für Waisenkinder, aber auch Witwen und ältere Menschen profitiert haben. Unterstützt wurde u.a. das Asia Quarter Orphanage, welches ebenfalls von muslimehelfen finanziert wird. Dank Ihrer Spenden konnten so 650 Waisen und 300 Familien mit Fleisch von 62 Ziegen versorgt werden.

Das Projekt wurde im Zeitraum vom 18.02. – 20.02.2012 mit einem Geldwert von insgesamt 2.487€ finanziert. Im Namen all derjenigen, die bedacht wurden, möchte muslimehelfen sich gerne bei allen Spendern bedanken. Möge Allah es Ihnen aufs Beste belohnen!