Burundi Grundschule Erweiterung muslimehelfen 2018
1/1
Projektcode: BURU17706-08, 09,10W17
 

Hilf mit

Burundi – Erweiterung der Muslime Helfen Primary School

Stand 04.05.2018: Die Bauarbeiten an der Muslime Helfen Primary School sind alhamdulillah abgeschlossen. Am 08.02.2018 fand ein Fest statt, mit dem die Erweiterung der Grundschule gefeiert wurde. Jetzt können 105 mehr Schüler unterrichtet werden. Dafür wurden vier neue Klassenräume und ein neues Lehrerzimmer eingerichtet. In den alten Räumen wurden die Fenster und Türen, sowie die sanitären Anlagen restauriert. Die Außenwände haben einen neuen, frischen Anstrich erhalten.

Über die Projektkosten konnten auch die Tische, Stühle, Regale und Bücherschränke für die Schüler der sechsten bis neunten Klassen angeschafft  werden.

Es liegt ein underspent in Höhe von 4.449,82 € vor.

Warda ist 13 Jahre und ist Schülerin an der Schule. Sie kommt aus Buterere, Bujumbura:
„Liebe Spender, assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh. Ich danke euch für eure Unterstützung in der Schule. Möge Allah euch segnen und euch die Kraft geben, eure wundervolle Arbeit an der Schule für Waisen weiterzuführen. Ich bin eine Waise und ich habe meine Ausbildung hier begonnen. Ich möchte gerne an derselben Schule die neunte Klasse erreichen, weil wir hier sehr gut lernen und die Räume dafür da sind. Möge Allah euch segnen. Vielen Dank noch einmal, Danke, Danke, Danke!“


Stand 04.12.2017: Die zweite Bauphase an der Muslime Helfen Primary School ist abgeschlossen: Die Dach- und Deckenarbeiten sind abgeschlossen. Fenster und Türen, sowie neue Toiletten wurden eingebaut. Es wurde mit den Malerarbeiten an einigen Gebäudeteilen begonnen. Vier Klassenräume, die während der Bauarbeiten beschädigt worden waren, sind wieder in Stand gesetzt worden. Damit sind 80% der Bauarbeiten abgeschlossen.

Die dritte Rate in Höhe von 40.000 Euro wurde im Oktober von muslimehelfen zur Verfügung gestellt.


Stand 28.08.2017: Im August 2017 hat muslimehelfen die zweite Rate in Höhe von 40.000,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


Stand 22.08.2017: Die ersten Bauarbeiten auf dem Dach des Erdgeschosses wurden umgesetzt. Die Arbeiten am Oberbau gehen weiter.


Die Schüler freuen sich bereits auf die Erweiterung, wie Ramla Uwase, 14 Jahre alt, aus Buterere, Bujumbura. Sie sagt: „Liebe Spender, salam alaikum. Ich bin Waise und lerne an der Muslime Helfen Primary School. Ich freue mich sehr, dass die Bauarbeiten der neuen Klassenräume vorangehen. Ich bin euch sehr dankbar für die tollen Dinge, die ihr für uns umsetzt. Nur Allah kann euch belohnen. Im kommenden Schuljahr 2017-2018 werden wir in den neuen Schulräumen lernen. Alhamdulillah, das ist eine gute Gelegenheit, die Schule an unserer tollen Schule abzuschließen. Ich wünsche euch den Frieden und Segen Allahs.

Auch Prince Nabil Nzeyimana, 12 Jahre alt, aus Buyenzi, Bujumbura lernt an der Grundschule. Er meint: „Salam alaikum, liebe Spender, ich danke euch, dass ihr euch bemüht, Klassenräume für die 7. bis 9. Klasse zu bauen. Wir freuen uns sehr darüber. Wir beten, dass Allah euch segnet und wir bitten ihn, dass Er euch in eurer guten Arbeit unterstützt. Möge Allah euch mit dem Paradies belohnen.


Stand 12.07.2017: In Burundi hat die Regierung beschlossen, die Grundschulzeit von sechs auf neun Jahre zu erweitern. Die Muslime Helfen Primary School in Bujumbura ist derzeit nur auf sechs Schulklassen ausgerichtet. Der Unterricht für die siebte Klasse findet im laufenden Schuljahr in der notdürftig umgeräumten Hausapotheke statt.

Geplant ist es, einen Flügel des Gebäudes durch einen Oberbau zu erweitern. Drei weitere Klassenräume und ein Labor sollen so neu entstehen, um den Schülern bis zur einschließlich neunten Klasse die Möglichkeit auf für sie kostenfreie Bildung zu gewährleisten. In den letzten drei Jahren ihrer Grundschulzeit sollen die Jungen und Mädchen inschallah auf die anschließend geplante Abschlussprüfung bestmöglich vorbereitet werden. Nach Bestehen der Prüfung können die Schüler auf eine weiterführende Schule wechseln und nach vier Jahren dort ihren Schulabschluss erwerben, der sie befähigt, an einer Universität zu studieren. Wer die Abschlussprüfung am Ende der neunten Klasse nicht besteht, wird in ein Programm aufgenommen, in dem die jungen Leute einen Beruf erlernen.

Ziel dieser Umstellung ist es, so vielen Kindern und Jugendlichen wie möglich Bildung zu ermöglichen und erleichtern. Außerdem sollen sie nach ihrer Schulausbildung leichter eine Arbeitsstelle erhalten. Durch diese Maßnahme soll Kriminalität und Arbeitslosigkeit, die vor allem die Jugendlichen trifft, entgegengewirkt werden.

Im Juli 2017 hat muslimehelfen für die erste Rate des Anbaus 40.000,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.