Burundi Grundschule muslimehelfen 2018
1/1
Projektcode: BURU17713-15W17(1)
 

Hilf mit

Burundi – Grundschule 2017-2018

Stand 10.08.2018: Es konnten zehn Jungen und Mädchen mehr unterrichtet werden. Insgesamt waren im zweiten Schuljahr 202 Schüler in den Klassen eins bis sechs angemeldet.

Neben dem Unterricht in Mathematik, Religion, Englisch, Kiswahili und Französisch wurden alle Schüler je nach Bedarf auch medizinisch behandelt und versorgt und  psychologisch betreut. In der Mittagspause gab es jeden Schultag eine ausgewogene Mahlzeit. Die meisten Schüler sind Waisen. Bei der feierlichen Abschlussfeier für dieses Schuljahr, das jetzt beendet ist, hat jeder Schüler im Beisein der Eltern und Erziehungsberechtigten sein Zeugnis erhalten.  

Hussein ist 14 Jahre alt und kommt aus Bujumbura. Er ist einer der Schüler:
„Assalamu alaikum, muslimehelfen. Zuerst danke ich euch für alles, was ihr für mich und die anderen Waisen tut. Mehr kann ich nicht sagen, auf jeden Fall kann niemand unsere Schule mit irgendeiner anderen in Burundi vergleichen. Unsere Grundbedürfnisse werden gedeckt, wir werden zur Schule gefahren, bekommen Schulsachen, Uniformen und nach dem Anbau auch schöne Klassenräume. Möge Allah euch Frieden und Segen geben.“


Stand 08.05.2018: Im zweiten Schulhalbjahr läuft der Unterricht für 192 Jungen und Mädchen weiter. Das Schuljahr beginnt am 1. März und endet am 31. August 2018.    


Stand 05.03.2018: Im Schulhalbjahr 2017/2018 wurden 192 Jungen und Mädchen in den Klassen 1 bis 6 an der Muslime Helfen Primary School unterrichtet, zwölf mehr als bei der Einschulung.

In der Pause haben alle Schüler der Klassen 1 bis 8 ein Mittagessen erhalten. An Samstagen wurde Förderunterricht für diejenigen Schüler angeboten, die noch einige Schwierigkeiten hatten. Im Dezember 2017 wurden Prüfungen abgehalten. In den Projektkosten sind auch die Gehälter von sechs Lehrern, einer Sekretärin, zwei Wachleuten und vier Köchen enthalten.

Hussein Ramadhan ist 13 Jahre alt und kommt aus Kinama, Bujumbura: Er ist einer der Schüler:
„Ich danke euch aus tiefstem Herzen für das, was ihr für uns macht. Ich habe in der ersten Klasse hier angefangen, als ich noch jünger war, und jetzt bin ich in der fünften Klasse und bin immer noch an derselben Schule, der Muslime Helfen Primary School. Ich danke euch aufrichtig. Ich freue mich, wenn ich an der Schule bin, weil man sich wie zu Hause um uns kümmert. Und wir haben schöne Uniformen. Möge Allah euch segnen und euch mit dem Paradies belohnen.“


Stand 28.08.2017: An der Muslime Helfen Primary School in Bujumbura läuft ab Septmeber 2017 inschallah das neue Schuljahr. 180 Schüler und Schülerinnen sind für die Klassen eins bis sechs für dieses Schuljahr eingeschrieben. Der Unterricht findet an den fünf Werktagen statt. Die Kinder, die weiter weg wohnen, werden morgens mit einem Bus zur Schule gefahren und um 16 Uhr nachmittags wieder nach Hause gefahren. Die Muslime Helfen Primary School wurde 2010 fertiggestellt. muslimehelfen hat den Bau finanziert und übernimmt seitdem die anfallenden Betriebskosten der Schule. In den Kosten enthalten sind auch die Gehälter für Lehrer, Sozialarbeiter, Wachpersonal und die Sekretärin, sowie für Lebensmittel. In der Pause erhalten die Jungen und Mädchen eine ausgewogene Mahlzeit in der Schule.

muslimehelfen hat für den Betrieb des Schuljahres 2017/2018 im August 2017 mit 16.536,00 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.