Burundi Grundschule muslimehelfen 7+ 2017
1/1
Projektcode: BURU17713-15W17(2)
 

Hilf mit

Burundi – Grundschule 2017-2018 für Siebt- und Achtklässler

Stand 10.08.2018: Insgesamt 53 Schüler und Schülerinnen haben das zweite Schulhalbjahr in den Klassen sieben bis acht beendet, ein Kind mehr als zu Beginn des Schuljahres eingeschrieben waren. Samstags fand für lernschwache Kinder Zusatzunterricht statt.

Viele der Kinder werden seit der ersten Klasse an der Muslime Helfen Primary School unterrichtet. Nach dem Umbau der Schule werden nun die Klassen eins bis neun angeboten. Nach den Ferien wird es inschallah das erste Mal eine neunte Klasse an der Muslime Helfen Primary School geben.

Warda ist 14 Jahre alt und kommt aus Bujumbura. Sie ist eine der Schülerinnen:
„Assalamu alaikum wa rahmatullah wa barakatuh. Liebe Spender von muslimehelfen,
Ich freue mich so, dass ich aufrichtig Danke sagen kann. Vielen Dank und möge Allah euch mit dem Paradies belohnen. In der Schule essen und trinken wir und wir lernen ohne Gebühren. Wir bekommen guten Unterricht und der Schulleiter leitet uns, damit wir eine gute Zukunft haben. Ich leistet gute Arbeit und ich bete, dass Allah euch belohnt und euch die Kraft gibt, eure gute Arbeit für Waisen weiterzuführen. Danke, danke, danke!“


Stand 08.03.2018: Für 52 Jungen und Mädchen in den Klassen 7 und 8 geht der Unterricht auch im zweiten Schulhalbjahr weiter. Das Halbjahr beginnt am 1. März und endet am 31. August 2018.


Stand 05.03.2018: Insgesamt konnten 52 Jungen und Mädchen im ersten Schulhalbjahr in den Klassen 7 und 8 an der Muslime Helfen Primary School unterrichtet werden.

Sieben SchülerInnen konnten nach der offiziellen Einschulung im September 2017 noch aufgenommen werden. Fünf Lehrer unterrichten die Schüler in den Fächern Kiswahili, Französisch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Technik, Kunst und Religion.

Djuma Amissa ist 15 Jahre alt und kommt aus Cibitoke, Bujumbura. Sie ist eine der Schülerinnen:
„Liebe Spender von muslimehelfen, assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh. Ich bin glücklich, an einer exzellenten Schule zu lernen. Ich bekomme, was ich brauche, und ich lerne in einer guten Umgebung. Ich bin euch sehr dankbar, weil ihr wie meine Eltern an meiner Seite seid. Möge Allah euch segnen und euch mit den Paradies belohnen.“


Stand 28.08.2017: In Burundi wurde die Grundschulzeit von sechs auf neun Jahre erhöht. Daher müssen viele Schulen neue Klassenräume an die bestehenden Gebäude anbauen, wie beispielsweise auch die Muslime Helfen Primary School in Bujumbura. Dort ist bisher nur Platz für den Unterricht der Erst- bis Sechstklässler. Ein weiteres Stockwerk für die Klassen sieben bis neun werden gerade angebaut. Die 45 Schüler der siebten und achten Klassen werden daher derzeit in den provisorisch umgeräumten Gängen unterrichtet, bis ihre Klassenräume fertig gestellt wurden. In den Projektkosten sind die Gehälter für den Klassenlehrer, die weiteren Lehrer und zwei Assistenten enthalten. Daneben sind auch die Ausgaben für Bücher und die Tische und Stühle für die Achtklässler enthalten. Ziel des Unterrichts ist es, die Schüler und Schülerinnen so gut wie möglich auf die landesweiten Abschlussprüfungen vorzubereiten, damit sie danach entweder für drei weitere Jahre auf eine weiterführende Schule wechseln oder eine Ausbildung absolvieren können.

Für das erste Schuljahr der siebten und achten Klassen hat muslimehelfen 5.404,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.