Burundi Waisenhilfe 2015
1/5
Projektcode: BURU17700-25,26W15
 

Hilf mit

Burundi – Waisenhilfe 2015

Stand 08.01.2016:
400 Waisen haben jeweils 24kg Reis, 24kg Bohnen und 8kg Zucker erhalten, jeweils für vier Monate. Es fanden zwei Verteilungen statt, am 17. Oktober und vom 16. bis 17. Dezember, an denen die Begünstigten die Lebensmittel für jeweils zwei Monate erhalten haben. Außerdem haben 900 Waisen Zugang zu medizinischer Versorgung erhalten, wenn der Bedarf dazu bestand. Schulgebühren wurden für 4 Grundschüler und 99 Schüler weiterführender Schulen beglichen. Außerdem wurde den Kindern nach Bedarf psychologische Hilfe über Hausbesuche geleistet. Für das Aisa Waisenhaus wurden die Betriebskosten übernommen, außerdem wurden Lebensmittel verteilt.

Mariamu Watendere ist 30 Jahre alt und lebt mit ihren fünf Kindern in Buyenzi, im Kreis  Bujumbura. Sie sagt: „Bismillah ar-Rahman ar-Rahim, assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh. Wir sind Witwen und Mütter von Waisen und wir danken euch sehr für eure Unterstützung mit Medizin und Lebensmitteln. Möge Allah euch beistehen und euren Wohlstand vermehren. Wir haben  Reis, Bohnen, Zucker und andere Unterstützung bekommen. Uns geht es sehr schlecht in diesen Tagen.

Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.

Stand 08.10.2015:

Das letzte Drittel der Waisenhilfe hat muslimehelfen im Oktober 2015 finanziert. 400 Waisen und die sie betreuenden Familien erhalten jeweils 24kg Bohnen, 24kg Reis und 8kg Zucker. In diesen Zeitraum fällt auch die medizinische Versorgung von 900 Waisen. Für 125 Waisen an öffentlichen und privaten Grund- bzw. weiterführenden Schulen werden die Schulgebühren übernommen. Die Kinder, die psychologisch betreut werden müssen, erhalten über Hausbesuche Hilfe. Die Betriebskosten des Aisa Waisenhauses werden übernommen, außerdem erhält es Lebensmittel für die 52 dort betreuten Waisen.

Im Oktober 2015 hat muslimehelfen der Orphans Care für das letzte Drittel der Waisenhilfe 23.657 € überwiesen. 6.436 € waren noch aus dem vorausgehenden Tertial übrig. Das letzte Drittel der Waisenhilfe läuft vom 1.9. bis 31.12.2015. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


Stand 16.09.2015:
Über das 2. Drittel der Waisenhilfe wurden zwischen Mai und August 2015 wieder 900 Waisenkinder unterstützt. 400 Waisen erhielten für sich und die sie betreuenden Familien 24kg Reis, 24kg Bohnen und 8kg Zucker für vier Monate. Auch das Aisa Waisenhaus konnte wieder unterstützt werden: Für das Waisenhaus wurden die Ausgaben für Miete, Strom, Wasser, Lebensmittel und auch die Gehälter der Angestellten für diesen Zeitraum übernommen. Neben Lebensmittelhilfen konnten auch wieder Hausbesuche von Betreuern angeboten werden. Einige Kinder wurden wieder in die Schule integriert.

Die Verteilung der Lebensmittel fand am 16. Juni 2015 statt. Es hatte aus Sicherheitsgründen nur eine Verteilung gegeben, statt wie bisher zwei. Denn seit Mai 2015 kommt es in Burundi und vor allem in der Hauptstadt Bujumbura wieder verstärkt zu Unruhen.

Stand 11.06.2015:
In Bujumbura läuft die Waisenhilfe alhamdulillah auch in 2015 weiter. Umgesetzt wird das Projekt von Orphans Care. 900 Waisenkinder haben für Januar bis April 2015 davon profitiert. Das Projekt läuft weiter. Über die Waisenhilfe haben 400 Waisen für das erste Drittel jeweils 24kg Reis, 24kg Bohnen und 8kg Zucker erhalten. Diese Lebensmittel sollen ihre bedürftigen Familien unterstützen, die oft aus nahen Verwandten bestehen. Außerdem wurden 900 Waisen über diesen Zeitraum medizinisch versorgt. Ein Teil von ihnen wurde psychologisch betreut. Für 9 Grundschüler und 112 Schüler der High School wurden die Schulgebühren übernommen. Das Asia Waisenhaus wurde mit Lebensmitteln unterstützt und auch die laufenden Kosten für Miete, Angestelltengehälter, Strom und Wasser wurden über die Waisenhilfe finanziert.

Die Lebensmittel sind eine große Hilfe für bedürftige Pflegeeltern und Witwen, die sich allein um ihre Waisen kümmern. Armut und eine hohe Zahl von Aidswaisen sind nur zwei der erschreckenden Folgen der ethnischen Spannungen, die das Land seit den 70er Jahren spalten. Aber es gibt auch positive Nachrichten. So haben einige Kinder, die über die Waisenhilfe unterstützt wurden alhamdulillah ihre Ausbildung beendet und stehen nun auf eigenen Beinen, z.B. Saidi. Er arbeitet jetzt als Ingenieur für die Stadt Bujumbura.

muslimehelfen hat das erste Drittel der Waisenhilfe von Januar bis April 2015 mit 26.225 € finanziert. 1.409 € als Überschuss aus dem vergangenen Jahr und aus den Einnahmen aus dem Waqf-Projekt sind mit in dieses Projekt eingeflossen. Die Waisenhilfe läuft weiter. Für das 2. Drittel von Mai bis August 2015 haben Orphans Care 30.994 € erhalten. Wir danken allen Spendern, die sich an der Waisenhilfe beteiligen. Möge Allah ihre Spenden auf die beste Art belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Waisen
Land
Burundi
Projektwert
80.876,00 €
Begünstigte
4.000

50 Männer
233 Frauen
900 Kinder
283 Familien