Burundi Bujumbura muslimehelfen Waisenhilfe dritte Verteilung 2019
1/1
Projektcode: BURU17700-38W19
 

Hilf mit

Burundi – Waisenhilfe 2019

Stand 05.02.2020: Seit Jahren befindet sich Burundi in der Krise. Viele Menschen leben in Armut und haben ca. einen Euro pro Tag zum Leben. Die Auswirkungen des Krieges im Jahr 1993 dauern bis heute an. Aids, Armut, Arbeitslosigkeit, Verschuldungen und ein nicht ausreichendes Bildungswesen erschweren das Leben zusätzlich. Umso problematischer wird es für Angehörige von Waisenkindern, diese zu unterstützen. Laut des Human Development Index gehört Burundi zu den ärmsten Ländern der Welt.

Um Familien mit Waisenkindern zu unterstützen wurden Lebensmittelpakete ausgehändigt, die für ca. 4 Monate ausreichen sollten. Insgesamt wurden 9600 kg Reis, 9600 Kg Bohnen und 3200 Kg Zucker verteilt. 400 Waisenkinder erhielten jeweils 24 Kg Reis, 24 Kg Bohnen und 8 Kg Zucker. Die Verteilungen fanden am 19.10.2019 und am 15.12.2019 statt. Mit Hausbesuchen zur Beratung und Betreuung bekamen die Familien Unterstützung in ihrer Lebenssituation. Mit den Kindern wurden auch soziale Aktivitäten unternommen, um sie moralisch zu unterstützen und um Stress abzubauen. Insgesamt erhielten 900 Kinder medizinische und psychologische Versorgung.

Für die Bildung der Waisen wurden Schulsachen ausgehändigt und für 24 Schüler die Schulgebühren übernommen. Das Kiyange Waisenhaus erhielt Unterstützung in Form von der Übernahme von Betriebskosten wie Strom und Wasser, Bezahlung von Arbeitern und die Essenskosten für die im Zentrum lebenden Kinder. Das gesamte Projekt wurde in der Zeit vom 01.09.2019 bis 31.12.2019 durchgeführt. Dieses Waisenhilfeprojekt wurde von muslimehelfen mit 28.315 Euro finanziert.
Laurette ist eine der Begünstigten. Sie ist 36 Jahre alt und lebt in Bujumbura. Sie sagt:
„As-salamu alaikum wa-rahmatullahi wa-barakatuhu. Wir danken den Spendern sehr für die Lebensmittel, die heute an die Waisen verteilt wurden. Wir haben Reis, Bohnen und Zucker erhalten. Aufrichtig haben wir nichts weiter zu sagen, als unsere Bittgebete für euch. Möge Allah eure Belohnung vermehren, euch ein gutes Leben im Diesseits und im Jenseits geben und euch erlauben eure gute Arbeit fortzuführen.“
 



Stand 04.09.2019: In der Zeit vom 01. Mai bis 31. August 2019 konnte der zweite Teil der Waisenhilfe in Bujumbura umgesetzt werden. 400 Waisen aus 307 Familien haben zu zwei Verteilungen jeweils 12kg Reis, 12kg Bohnen und 4kg Zucker erhalten. Die Lebensmittel gelten als Unterstützung der Familien, in denen viele Waisen leben. 900 Waisen haben nach Bedarf ärztliche Betreuung und medizinische Versorgung erhalten und wurden psychologisch betreut. Von 31 Schülern und Schülerinnen an privaten und öffentlichen Schulen wurden die Schulgebühren für das kommende Schulhalbjahr übernommen.

Dem Aisa Waisenhaus, in dem 52 Waisen leben, wurden für vier Monate 840kg Bohnen, 1800kg Reis, 1200kg Maniokmehl, 5 Säcke Zucker und 120l Speiseöl übergeben. Außerdem wurden die laufenden Kosten beglichen und die Gehälter der Angestellten bezahlt. muslimehelfen hat dieses Waisenhilfeprojekt mit 27.877 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung.

Mariam ist 35 Jahre alt und kommt aus Bujumbura. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:
„Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh. Vielen Dank für die Unterstützung mit 12kg Reis, 12kg Bohnen und 4kg Zucker. Danke. Möge Allah euch segnen und euch euren Glauben mehren.“


Stand 03.06.2019: Im ersten Quartal 2019 konnte die Waisenhilfe in Bujumbura alhamdulillah weitergeführt werden. Die Familien von 400 Waisen haben jeweils 24kg Reis, 24kg Bohnen und 8kg Zucker erhalten. Die Lebensmittel dienen als Unterstützung für Januar bis einschließlich April 2019. Die Lebensmittel wurden über zwei Verteilungen am 10. März und am 18. April 2019 ausgegeben. Außerdem wurden nach Bedarf ärztliche Untersuchungen, medizinische Dienste und psychologische Betreuung für 900 Waisen angeboten. 27 Waisen konnten die Schulgebühren für das laufende Schuljahr bezahlt werden.

Das Aisa Waisenhaus hat ebenfalls Lebensmittel für vier Monate erhalten, 1800kg Reis, 1200kg Maniokmehl, 840kg Bohnen, 120l Speiseöl und 5 Säcke Zucker wurden im Waisenhaus abgegeben. Außerdem wurden die Personalgehälter für die Angestellten des Waisenzentrums und des Aisa Waisenhauses für die ersten vier Monate in 2019 bezahlt. muslimehelfen hat dieses Waisenhilfe-Projekt mit 28.595 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung. Möge Allah sie dafür reichlich belohnen.

Amina ist 33 Jahre und kommt aus Bujumbura. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:
„Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh. Ich drücke euch meine tief empfundene Dankbarkeit für eure monatliche Unterstützung aus. Heute haben wir für zwei Monate 12kg Bohnen, 4kg Zucker und 12kg Reis bekommen. Alhamdulillah, wir beten zu Allah für Erfolg bei allem, was ihr tut, und dass Er euch die Kraft gibt, eure Hilfsarbeit weiterzuführen. Möge Allah euch Gutes geben. Wa alaikum salam.“

 

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Waisen
Land
Burundi
Projektwert
84.787,00 €
Begünstigte
4.000

900 Kinder
301 Familien