Burundi Bujumbura Waisenhilfe dritte Verteilung muslimehelfen 2020
1/1
Projektcode: BURU17700-42W19
 

Hilf mit

Burundi – Waisenhilfe 2020

Stand 22.02.2021: Die dritte Waisenhilfe 2020 in Bujumbura konnte umgesetzt werden. 400 Waisen aus 305 Familien wurden mit 24 kg Reis, 24 kg Bohnen und 8 Kg Zucker für September bis Dezember versorgt. Die Lebensmittel wurden ihnen über zwei Verteilungen überreicht. Hinzu kommt, dass die Schulgebühren für 37 Waisen, die eine weiterführende Schule besuchen, übernommen wurden.

900 Waisen wurden medizinisch versorgt und bedarfsweise über Hausbesuche psychologisch betreut. Das Kiyange Waisenhaus, welches 52 Waisen beherbergt, hat wieder Lebensmittel für die Waisen erhalten, außerdem wurden die Betriebskosten und Gehälter der Betreuer im Projektzeitraum übernommen. Dieses Waisenprojekt wurde mit 27.293 Euro von muslimehelfen finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit.
 


Stand 11.09.2020: In Bujumbura konnte die zweite Waisenhilfe in 2020 umgesetzt werden. 302 bedürftige Familien von 400 Waisen haben jeweils 24kg Reis, 24kg Bohnen und 8kg Zucker für die Monate Mai bis August erhalten. Die Lebensmittel wurden den Familien über zwei Verteilungen ausgehändigt. Außerdem konnten die Schulgebühren von 30 Schülern und Schülerinnen weiterführender Schulen übernommen werden.

Bei Bedarf wurden Hausbesuche bei 900 Waisen durchgeführt und die Kinder medizinisch und ärztlich versorgt. Dem Kiyange Waisenhaus, in dem 50 Waisen betreut werden, wurden 1800kg Reis, 1200kg Maniokmehl, 840kg Bohnen, 120l Speiseöl und 5 Säcke Zucker übergeben. Außerdem wurden die Gehälter der Betreuer übernommen. Der Projektzeitraum beläuft sich auf die Zeit von Mai bis einschließlich August 2020. Dieses Waisenhilfeprojekt wurde von muslimehelfen mit 31.272 Euro finanziert.

Khadija ist 53 Jahre alt und lebt in Bujumbura. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:
Bismillahi rahmani rahim. Wir möchten unseren aufrichtigen Dank für eure Hilfe zum Ausdruck bringen, die eine Antwort auf die Bedürfnisse unserer Waisen ist. Wir können euch dafür nichts als unsere Gebete geben. Möge Allah euch mit mehr belohnen, als ihr spendet.“


 

Stand 19.06.2020: Die Waisenhilfe in Bujumbura lief in der Zeit vom 01. Januar bis einschließlich 30. April 2020 weiter. Die Familien von 400 Waisenkindern haben über zwei Verteilungen jeweils insgesamt 24kg Reis, 24kg Bohnen und 8kg Zucker erhalten. Für 35 Kinder wurden die Schulgebühren für ihren Unterricht an weiterführenden Schulen bezahlt.

 

900 Waisen erhielten nach Bedarf medizinische und psychologische Gesundheitsversorgung. Bei Bedarf wurden die Waisenfamilien über Hausbesuchen unterstützend beraten und betreut. Die Betriebskosten des Kiyange Waisenhauses, sowie die Lebensmittel für die dort lebenden 52 Kinder wurden ebenfalls übernommen. Dieses Waisenhilfeprojekt wurde von muslimehelfen mit 29.080 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie dafür mit dem Paradies belohnen.

Rebecca ist 38 Jahre alt und kommt aus Bujumbura. Sie ist eine der Begünstigten und sagt:

„Assalamu alaikum warahmatullahi wabarakatuh. Ich möchte hiermit meinen Dank gegenüber den Spendern für ihre Hilfe zum Ausdruck bringen und bete zu Allah, dass er euch mit Gutem belohnt und euch den besten Platz im Paradies schenkt. Heute haben wir Lebensmittel erhalten: Reis, Bohnen und Zucker. Wir haben nichts, womit wir euch das vergelten könnten, außer unsere Bittgebete und wir beten Tag und Nacht. Möge Allah eure Spenden annehmen. Amin.“
 

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Waisen
Land
Burundi
Projektwert
87.645,00 €
Begünstigte
3.000

25 Männer
280 Frauen
900 Kinder
305 Familien