Eine Klinik entsteht
1/4
Projektcode: HAIT62701 – 01 P 12
 

Hilf mit

Haiti – Aufbau einer Klinik

Die gesundheitliche Lage auf Haiti ist durch unzureichende sanitäre Anlagen und mangelnde Hygiene schwierig. Dadurch leidet die Bevölkerung häufig an Infektionskrankheiten, wie Malaria, Typhus, Cholera oder auch an Pilzinfektionen.

Unsere Partnerorganisatio leistet in Zusammenarbeit mit ausländischen ehrenamtlichen Ärzten kostenlose medizinische Hilfe für die Bevölkerung in Miragoane. Der Leiter unserer Partner vor Ort, Shaheed Mohammed, hatte uns in seiner Email vom 27. Januar 2012 um Unterstützung gebeten: „Alhamdulillah, wir konnten kürzlich ein kleines Haus erwerben, das sich neben einer Schule befindet. Wir möchten es restaurieren und in eine für die Allgemeinheit zugängliche Klinik umwandeln. Das Haus hat drei Zimmer und ein kleines Foyer und ist von der Größe vergleichbar mit anderen Kliniken in Miragoane …“. Nach Zusage der Projektmittel seitens muslimehelfen konnte im März mit der Restauration des Gebäudes begonnen werden. Shaheed Mohammed berichtet weiter: „Wir erwarben das Baumaterial, sobald wir in der Lage dazu waren, und nahmen die Arbeit auf. Alle Wände im Gebäude mussten verputzt werden, eine Schutzmauer wurde errichtet um das Grundstück zu sichern und dann wurde das Dach installiert […] Der viele Regen führte zu Verzögerungen bei der Arbeit, weil die Arbeiter nicht erschienen und das Material nicht zur Baustelle gebracht werden konnte.“

Aber alhamdulillah konnte die Klinik im Mai schließlich fertig gestellt werden. In dieser Einrichtung sollen wöchentlich etwa 100 arme und Not leidende Menschen eine kostenlose Behandlung erhalten. Zu den Personengruppen, welche von diesem Projekt begünstigt werden, zählen Waisen, Kinder, Frauen und alte Menschen. Das Erdbeben, welches Miragoane 2010 getroffen hatte, hat viele Menschen ihr Leben gekostet, zahlreiche Überlebende sind traumatisiert. Nicht wenige Kinder haben ihre Eltern verloren und sind nun als Waisen auf andere angewiesen. Der Leiter unserer Partnerorganisation sagte: „Wir werden mit dieser Klinik inschaAllah die Menschen erreichen und ihren Bedürfnissen nachkommen.“ Im Mai erfuhren wir, dass bereits 2000 Patienten von ausländischen Ärzten in der Klinik behandelt werden konnten.

Hassan ist einer derjenigen, die von der kostenlosen Behandlung in der Klinik profitiert haben. Er erzählt: „Alles Lob gebührt Allah, Der dem Menschen die Wissenschaft gegeben hat und Der Liebe in ihre Herzen gepflanzt hat. … Ich habe von der Zahnklinik profitiert. Der Arzt hat sich zwei meiner Zähne oft angeschaut und mir kostenlose Medizin gegeben. Möge Allah ihre Bemühungen, annehmen, sie beschützen und ihnen ihr Wissen inschaAllah vermehren.“
Mustafa ist 22 Jahre alt. Er sagt: „Ich bin Muslim. … Ich war krank und habe kein Geld. Für diese Leistung bin ich sehr dankbar.

muslimehelfen hat dieses Projekt mit einem Geldwert von 6.500€ finanziert. Von diesem Geld wurde Baumaterial erworben und die Löhne der Arbeiter für die Restaurationsarbeiten beglichen. Möge Allah alle Spender für Ihre Taten belohnen und es ihnen mit dem Besten vergelten.