Haiti Medikamente 2015
1/5
Projektcode: HAIT62704-01P15
 

Hilf mit

Haiti – Medikamente für Hope-Klinik

Stand 24.05.2016: Die Hope Klinik in Chalon, Miragoane konnte für sechs Monate mit Medikamenten ausgestattet werden. Außerdem wurden 4 Aktenordner für Patientenakten, 70 Karnister Trinkwasser und Becher für die Patienten eingekauft. Seit einigen Wochen streikt das Klinikpersonal an den staatlichen Krankenhäusern. Die Mittel, die der Staat für Medikamente und Behandlungsutensilien zur Verfügung stellt, reichen bei Weitem nicht, um die Patienten fachgerecht und ausreichend zu versorgen. Durch den Streik hat die Hope Klinik einen höhren Patientenandrang als sonst.

Der 17-jährige Sulayman lebt in Chalon, Miragoane. Er sagt: „Assalamu alaikum. Ich bin Sulayman aus Miragoane. Ich bete zu Allah, dass Er all diejenigen segnet, die die Klinik in Haiti unterstützen. Die Haitianer brauchen viel Unterstützung und dort helfen sie uns. Ich danke euch für eure Hilfe. Amin.“ Auch Zainab  wird in der Hope Klinik behandelt. Die 35-Jährige lebt ebenfalls in Chalon, Miragoane; sie meint: „Assalamu alaikum. Wir schätzen die Leute sehr, die dabei helfen, dass wir Medizin bekommen. Meiner ganzen Familie hilft man in der Klinik. Jazakum Allah.

Im November 2015 hat muslimehelfen seinen Partnern von The R.E.A.D. Foundation 11.009,00 € für die Medikamente zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigikeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


Stand 10.11.2015:
Die Hope-Klinik besteht in Chalon im Bezirk Miragoane seit beinahe vier Jahren. Dort werden bedürftige Patienten, die eine ärztliche Verschreibung haben, kostenlos medizinisch behandelt und versorgt. muslimehelfen übernimmt für die kommenden sechs Monate die Finanzierung der Medikamente. Unsere Partner von The R.E.A.D. Foundation leiten die Hope-Klinik und übernehmen die Umsetzung des Projektes.

Auf Haiti ist die medizinische Versorgung kostenpflichtig. Die Insel ist arm und der Großteil der Bevölkerung kann sich eine Behandlung beim Arzt oder im Krankenhaus nicht leisten. Dass bedürftige Patienten sich kostenlos in der Hope-Klinik behandeln lassen können, hat sich bereits über die Grenzen von Miragoane herumgesprochen. Unter den Begünstigten sind neben bedürftigen Familien auch Waisen und Witwen.

muslimehelfen hat dieses Projekt im November 2015 mit 11.009,00 € finanziert. Der Projektzeitraum läuft vom 23.11.2015 bis 23.05.2016. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.