Haiti Hurrikan Matthew Wiederaufbau
1/1
Projektcode: HAIT62706-01P16
 

Hilf mit

Haiti - Wiederaufbau nach Hurrikan Matthew

Stand 25.07.2017: Die Gebäude auf dem Gelände der Hope Klinik konnten alhamdulillah wiederaufgebaut werden, nachdem einige durch Hurrikan Matthew in 2016 stark beschädigt worden waren. Die Dächer und tragenden Wände konnten ausgebessert und verstärkt werden, so dass die Gebäude jetzt wieder benutzbar sind. Die meisten Anwohner in der Nachbarschaft der Klinik sind sehr arm, viele von ihnen leben von ein wenig Landwirtschaft. Dieses Projekt hat ihnen in zweifacher Weise geholfen. Nicht nur, dass die Gebäudeteile jetzt wieder verwendbar sind, die Nachbarschaft war aktiv am Wiederaufbau beteiligt und konnte sich so einen kleinen Zuverdienst sichern.

Umar, 35 Jahre alt, aus Chalon, Miragoane sagt: „Salam alaikum. Ich bin Umar. Ich bin 35 Jahre alt und komme aus Chalon. Jazakum Allah (Danke) für die Hilfe, die ihr uns geschickt habt, damit wir hier in Haiti Wiederaufbaubauarbeit leisten können. Das hilft uns sehr. Möge Allah euch segnen.
Auch Abdullah aus Derriseaux, Miragoane ist dankbar: „Mein Name ist Abdullah und ich lebe in Derriseaux in Miragoane. Nachdem Hurrikan Matthew vorbeigezogen war, hatte er große Schäden auf Haiti und in meiner Gegend hinterlassen. Ich möchte euch Jazakum Allah (Danke) sagen für eure Hilfe, dass wir den Ort wieder aufbauen konnten nach dem Hurrikan. Möge Allah euch segnen.


Stand 12.12.2016: Hurrikan Matthew hat verheerende Verwüstungen und große Schäden hinterlassen, als er am 4. Oktober 2016 auf Haiti traf. Haiti ist eines der ärmsten Länder der Welt; mehr als dreiviertel der Bevölkerung lebt von unter 2 € am Tag. In Miragoane leiten unsere Partner The R.E.A.D. Foundation eine Klinik, in der bedürftige Patienten kostenlos untersucht und behandelt werden. Durch den Hurrikan sind die meisten Dächer der einfachen Bauten von den Häusern geflogen, teilweise sind Holzfußböden und Holzwände durch herunterstürzende Trümmer so stark beschädigt worden, dass sie ausgetauscht werden müssen, auch das Gemeinde- und Gesundheitszentrum mit dem Hostel, der Küche, dem Gebetsraum und der Ecke für die Gebetswaschung ist beschädigt. Dieses soll jetzt inschallah wiederaufgebaut werden.

Für die Baumaterialien, die für den Wiederaufbau benötigt werden, hat muslimehelfen der R.E.A.D. Foundation im Oktober 2016 18.429,00 € zur verfügung gestellt. Der Wiederaufbau ist von Dezember 2016 bis April 2017 geplant. Wir danken allen Spendern für ihre großzügigen Spenden. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.