Indien Rohingya Ramadanhilfe muslimehelfen 2018
1/1
Projektcode: INDI54703-01P18(2)
 

Hilf mit

Indien – Ramadanhilfe für Rohingya 2018

Stand 22.08.2018: 523 Rohingya Familien haben jeweils ein Lebensmittelpaket für Ramadan erhalten.

Jedes Paket enthielt 12kg Reis, 3kg Linsen, 2kg Zucker, 5kg Weizenmehl, 1kg Teeblätter, 250g Trockenfrüchte und 5l Speiseöl. Berücksichtigt wurden Familien aus Rohingya Flüchtlingslagern in Balapur, Hyderabad.

Kamal Hassan ist 42 Jahre alt und lebt in Hyderabad. Er ist einer der Begünstigten:
„Ich war froh und überrascht, als ich die Lebensmittel gesehen habe. Ich bin sprachlos, weil ich das hier als ein Geschenk im Ramadan bekomme. Dies ist der beste Ramadan. Ich danke den Spendern von muslimehelfen für diese Lebensmittel. Ich hätte nicht gedacht, dass mein Ramadan so gut verlaufen würde. Jedes meiner Bittgebete ist für muslimehelfen und ein besseres Leben der Spender. Möge Allah euch auf jede erdenkliche Art segnen. Durch euch haben meine Frau und Söhne jetzt so viel zu essen. Ich konnte all diese Dinge nicht kaufen und ich hätte nicht gedacht, dass ich solche haben würde. Jetzt können wir dreimal am Tag essen und ich kann meine gelähmte Frau füttern. Ich bin myanmarischer Staatsbürger; ich musste mein Land verlassen und nach Indien auswandern. Ich habe diese brutalen Aufstände in Myanmar erlebt. Sie haben mich gezwungen, mein Heimatland, mein Stück Land und mein Geschäft dort zu verlassen. Meine Verwandten wurden von buddhistischen Mönchen vor meinen Augen ermordet. Meine Frau hat dieser Vorfall so erschüttert, dass sie von diesen brutalen Angriffen ein Trauma davongetragen hat. Irgendwie bin ich mit meiner Frau und den Kindern geflohen, um unser Leben zu retten und für ein besseres Leben. Ich staune über diese Lebensmittel. Ich bete für die Spender, ihre Gesundheit und für ein besseres Leben für sie.“


Stand 18.04.2018: In Hyderabad soll inschallah Ramadanhilfe geleistet werden. Berücksichtigt werden Rohingya-Familien, die vor der Gewalt in Myanmar in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Indien geflohen sind.

Die meisten von ihnen finden in Indien allerdings keine Arbeit, da sie weder Urdu noch Telugu beherrschen. Jede berücksichtigte Familie soll inschallah Reis, Weizenmehl, Linsen, Zucker, Speiseöl und Fadennudeln erhalten. muslimehelfen hat dieses Projekt mit 11.184 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern auch im Namen der Begünstigten. Möge Allah sie auf die beste Weise belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Land
Indien
Projektwert
11.184,00 €
Begünstigte
4.210

1.028 Männer
1.103 Frauen
2.079 Kinder
523 Familien