Indonesien Beschneidung 2016
1/1
Projektcode: INDO19722-01P15
 

Hilf mit

Indonesien – Beschneidung 2016

Stand 24.02.2016:

65 Jungen aus bedürftigen Familien wurden beschnitten. Unter den Jungen sind auch Waisen. Vor der Beschneidung wurden sie von einem Arzt untersucht. Der Eingriff selbst wurde von einem Arzt durchgeführt. Neben den beiden Ärzten waren auch fünf Assistenzärzte, zwei Krankenschwestern, ein Apotheker, vier Fahrer, sechs Freiwillige und ein zuständiger Verantwortlicher anwesend. Jedem Kind wurden ein Lebensmittelpaket, Kuchen und Taschengeld mitgegeben. Ziel dieses Projektes war es, auch Jungen aus bedürftigen Familien, die Beschneidung zu ermöglichen.

Jajang Susi ist der Vater des sechsjährigen Deden Khoirudin. Die Familie lebt in Garut. Jajang sagt: „Ich bin Jajang Susi, letztes Jahr haben unsere Kinder an der Beschneidungsaktion von den Partnern von muslimhelfen teilgenommen. Und dieses Jahr wurde unser dritter Sohn, Deden Khoirudin, beschnitten. Darüber waren wir sehr froh. Die Partner und muslimehelfen haben uns sehr dabei geholfen, wir mussten nichts dafür bezahlen. Der Standort, den die Partner eingerichtet hat, war gut, auch die Geschenke, die wir bekommen haben, und die Behandlung durch den Arzt aus Paseban – er ist der Beste. Bis wir wieder nach Hause gegangen sind, haben uns die Mitglieder der Partner umsorgt. Wir möchten den Spendern von muslimehelfen und der Partnerorganisation danken, die unseren Kindern Freude gebracht haben. Möge Allah euch eure Güte vergelten und möge Allah euch von muslimehelfen und der Partnerorganisation immer aus allen Ecken versorgen.

muslimehelfen hat dieses Projekt im Dezember 2015 mit 5.264,00 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.



Stand 10.12.2015: Im Januar 2016 sollen inschallah 60 Jungen beschnitten werden. Ein Teil der Jungen ist verwaist, die anderen kommen aus bedürftigen Familien. Ein Arzt wird die Beschneidungen durchführen. Einige der Jungen werden schon länger von unseren Partnern betreut. Ein Pilotprojekt wurde im November 2014 umgesetzt; damals wurden 50 Jungen beschnitten. In Indonesien ist die Beschneidung der Söhne eine nationale Tradition, welche auf die Sunnah der Propheten Ibrahim (a.s.) und Muhammed (s) zurückgeht. Krankheiten im Genitalbereich sollen so inschallah verhindert werden. In Indonesien wird dieses Familienereignis mit einer kleinen Feier begangen, bei dieser Gelegenheit erhalten die Jungen ein Geschenk. Gerade bedürftige Familien können sich aber weder eine Feier noch die Beschneidung an sich leisten.

muslimehelfen hat dieses Projekt im Dezember 2015 mit 5.264,00 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.