Indonesien Beschneidung
1/3
Projektcode: INDO19722-01P14
 

Hilf mit

Indonesien – Beschneidung von Waisen- und Jungen aus armen Familien

In Garut hat unsere Partnerorganisation ein Projekt zur Beschneidung von Waisenjungen und Söhnen armer Familien umgesetzt.

Der Gesandte Allahs (s) hat gesagt: „Zu der natürlichen Veranlagung eines Menschen (Fitra) gehören fünf Dinge: Die Beschneidung, das Abrasieren der Schamhaare, das Abzupfen der Achselhaare und das Kurzschneiden der Finger- und Fußnägel.“ Dieser Ausspruch wird in allen sechs authentischen Hadith-Sammlungen überliefert, wie auch in anderen Hadithbüchern.

Die Beschneidung ist eine Sunnah, die auf die Propheten Ibrahim (a.s.) und Muhammed (s) zurückgeht. Sie ist für Jungen empfohlen und verhindert Krankheiten im Genitalbereich. Außerdem ist sie gut für die Reinheit und Gesundheit. Aus der religiösen Empfehlung ist in Indonesien längst eine nationale Tradition geworden. Die Familien der Jungen nutzen diese Gelegenheit, um ihren Söhnen etwas zu schenken. Das Ereignis wird mit einer kleinen Familienfeier begangen.

Arme Familien und Waisenkinder können sich solch eine Feier, wie auch die Beschneidung an sich nicht leisten. Unsere Partner wollten gerne für solche Jungen aufkommen. Für 50 Waisenjungen und Jungen aus armen Familien wurden die Kosten ihrer Beschneidung übernommen. Dr. Trisna, ein erfahrener Arzt aus Garut, hat die Beschneidungen durchgeführt. Das Projekt lief vom 16. November bis zum 2. Dezember 2014.

Ziel dieses Projektes war es einerseits, dass die Anweisung von Allah und Seinem Gesandten (s) umgesetzt wird. Andererseits sollte die Reinheit und Gesundheit der Jungen gewahrt bleiben. Es war aber auch als eine Anstrengung und Weiterbildung als religiöse und soziale Hilfestellung gedacht. Außerdem hat dieses Projekt zur islamischen Geschwisterlichkeit zwischen Armen und Reichen beigetragen und das Maß an Gottesdienst in den begünstigten Familien erhöht.

Auch Dayat wurde beschnitten. Der 8-Jährige alt lebt in einem Dorf in Garut. Er sagt: „Ich gehe in die dritte Klasse. Mein Vater arbeitet als Träger auf dem Markt. Meine Freunde und ich wurden beschnitten. Wir danken muslimehelfen und seinen Partnern, dass ihr uns geholfen habt, dass wir kostenlos beschnitten werden.

muslimehelfen hat dieses Medizin-Projekt im Oktober 2014 mit 3.801 € finanziert. In den Kosten waren auch die Ausgaben für die Behandlung beim Arzt enthalten. Wir danken allen Spendern für ihren Beitrag. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.