Indonesien Mobile Verkaufsstände
1/4
Projektcode: INDO19726-01P16
 

Hilf mit

Indonesien – Mobile Verkaufsstände

Stand 28.03.2017: In Pademangan, im Norden Jakartas konnten 15 bedürftige Händler jeweils mit einem eigens für sie hergestellten mobilen Verkaufsstand ausgestattet werden. Jeder Stand ist auf die Zubereitung und den Verkauf der Waren des einzelnen Händlers ausgerichtet. Zusätzlich zu dem Stand hat jeder von ihnen noch ein kleines Startkapital in Höhe von 750.000 IDR (das sind etwa 54,00 €) erhalten. Inschallah können die Straßenverkäufer ihr Geschäft ausbauen. Denn das größte Problem von Straßen- und Kleinverkäufern in Indonesien ist mangelndes Kapital, um ihr Geschäft auszubauen, die Einrichtung, um ein Geschäft zu führen, und die Möglichkeit ihr Geschäft zu verwalten.

Ali ist 56 Jahre alt und lebt in Pademangan, Jakarta. Er sagt: „Alhamdulillah! Vielen Dank für den Stand und die finanzielle Unterstützung. Diese Hilfe ist sehr wertvoll für mich, weil mein alter Stand zusammengebrochen ist. Ich hoffe, über dieses Projekt kann sich mein Geschäft weiterentwickeln. Ich wünsche den Spendern großen Erfolg!


Stand 22.12.2016: In Pademangan, einem Unterbezirk Jakartas, möchte unsere neue Partnerorganisation Yayasan Pos Keadilan Peduli Umat (PKPU) gerne ein Selbsthilfeprojekt umsetzen. 15 bedürftige Familien sollen inschallah in die Lage versetzt werden, sich selbst versorgen zu können. Jede Familie soll einen mobilen Verkaufsstand erhalten, auf dem sie auf dem Markt Lebensmittel feil bieten können. Über die erzielten Erträge sollen sie inschallah ihre Grundbedürfnisse decken können.

muslimehelfen hat der Yayasan Pos Keadilan Peduli Umat (PKPU) im Dezember 2016 für dieses Pilotprojekt 6.000,00 € zur Verfügung gestellt. Das Projekt läuft in dem Zeitraum von Januar bis März 2017. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.