Sie ist überglücklich, dass sie so reichlich beschenkt wird
1/3
Projektcode: INDO19702 – 01P11
 

Hilf mit

Indonesien - Ramadan-Pakete gegen die Armut

Indonesien setzt sich aus einer Inselkette im Indischen Ozean zusammen, bestehend aus 17.508 meist unbewohnten Inseln, und ist nicht nur der größte Inselstaat der Welt, sondern, gemessen an seiner Bevölkerungszahl, auch der viertgrößte Staat überhaupt. Auf Grund seiner geographischen Lage ist Indonesien hauptsächlich durch den Regenwald gekennzeichnet, einige Inseln weisen aber auch Vulkane auf. Auch das Klima trennt die Inseln. So herrscht auf einigen immer-feuchtes Tropen-Klima, während auf anderen der Monsun das Klima bestimmt. In den letzten Jahren wurde Indonesien häufiger von Erdbeben erschüttert. Das bisher schlimmste Seebeben vom 26. Dezember 2004 ist nicht nur auf Grund der materiellen Schäden noch immer unvergessen. Die Bevölkerung ist maßgeblich muslimisch, wobei es auch Minderheiten gibt, die sich zum Christentum, Buddhismus, Hinduismus oder auch zum Konfuzianismus bekennen.  Fast dreißig Prozent der Indonesier leben in Armut. In manchen Regionen, besonders im Osten, liegt der Prozentsatz der Armen bei  44%.

Unsere Partnerorganisation Lazis Dewan Da’wah hat in 14 indonesischen Provinzen, darunter Aceh, Jakarta und West Java, kleine Lebensmittelpakete und Zakat ul-Fitr verteilt. Die begünstigten 5.000 Familien erhielten jeweils ein Päckchen mit Reis, Mehl, Zucker, Tee, sowie Speiseöl. Bei den Begünstigten handelt es sich um Flüchtlinge und Opfer von Naturkatastrophen, neu zum Islam Konvertierte, wie auch um Muslime, die als Minderheiten in Regionen mit vorwiegend nicht-muslimischen Einwohnern leben. Daneben wurden aber auch Geringverdiener bedacht.

muslimehelfen konnte mit Ihrer Hilfe das Projekt für den Zeitraum vom 01.07.-30.08.2012 mit 35.105€ finanzieren. Im Namen aller Begünstigten möchten wir uns bei den Spendern bedanken. Möge Allah Ihre Taten annehmen und Sie reichlich dafür belohnen!