Kenia Wajir Dürre Lebensmittel muslimehelfen 2019
1/1
Projektcode: KENI39724-01P19(1)
 

Hilf mit

Kenia – Hungerhilfe für Betroffene der Dürre 2019

Stand 06.11.2019: Um von der aktuellen Dürre betroffenen Familien zu helfen, wurde an mehreren Orten im County Wajir in der Zeit von Anfang September bis Anfang Oktober 2019 Hungerhilfe an 3.400 Familien ausgegeben, die unter hoher Lebensmittelunsicherheit leiden. Jede Familie hat 12,5kg Reis, 12,5kg Bohnen und 3l Speiseöl erhalten. Von Unterernährung Betroffene wurden in Stabilisationszentren eingewiesen.

Berücksichtigt wurden Viehhirten und ihre Familien. Die Familien sind somalische Nomaden und verdienen nur über ihre Tiere ein Einkommen. Die Dürre hat langfristige Folgen für sie. Immer mehr Vieh verendet, weil natürliche Wasservorkommen wie kleinere Flussläufe austrocknen und kein Regen nachkommt. In 23 Counties herrscht Dürre, betroffen sind 2,6 Millionen Kenianer. Die letzten zwei Regenzeiten sind ausgefallen, auch im April und Mai 2019 blieb der erwartete Regen aus. Wasser ist extrem knapp. Die Regierung hat laut eines Zeitungsberichts vom 28. September 2019 mehrere Firmen damit beauftragt, Wassertanklastwagen in die betroffenen Gemeinden zu schicken. muslimehelfen hat dieses Nothilfeprojekt mit 119.185 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung. Möge Allah sie dafür auf beste Weise belohenen.

Yakub ist 52 Jahre alt. Er kommt aus Wajir County:
„Wir schätzen die Lebensmittelhilfe von muslimehelfen und seinen Partnern wirklich sehr. Die Lebensmittel wurden zur rechten Zeit geliefert, weil die Dürre ihren Höhepunkt erreicht hat. Wir wünschen uns von den Organisationen, dass sie die Hilfen weiterführen. Wir alle danken für eure Hilfe.“
 

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Land
Kenia
Projektwert
119.185,00 €
Begünstigte
20.400

6.936 Männer
8.160 Frauen
5.304 Kinder
3.400 Familien