Kenia Wajir Dürre Lebensmittel zweite Verteilung muslimehelfen 2019
1/1
Projektcode: KENI39724-02P19(1)
 

Hilf mit

Kenia – Zweite Hungerhilfe 2019

Stand 20.01.2020: In Kenia konnte ein Folgeprojekt der Hungerhilfe realisiert werden. Die Menschen bestreiten dort ihren Lebensunterhalt in der Regel durch Viehzucht. Die anhaltende Dürre in dieser Region erschwert ihnen die Bedingungen Nahrung für Mensch und Tier zu beschaffen. Die Bedürftigen wurden durch die örtlichen Behörden ermittelt und von unseren Projektpartnern besucht. Danach gab es eine Planung zum Kauf der Lebensmittel und der Verteilung.

Auf Grund der günstigen Preise und der guten Geschäftsbeziehung blieb man bei dem gleichen Lieferanten, bei dem zuvor schon gekauft wurde. In den Orten Barwaqo und Umgebung, Boji-Heri, Khalkhalcha West, Wichir, Qanchara, Laghdima, Adhemasajida, LMD, Malkagufu, Buna, Korondille, Beramo, Lensayu und Ajawa im Distrikt Wajir County wurden die Lebensmittel an die Betroffenen ausgegeben.

3245 Familien - darunter 75 Familien, die bereits in der muslimehelfen Waisenhilfe sind - haben jeweils 3 Liter Speiseöl, 12,5 Kg Reis und 12,5 Kg Bohnen erhalten. Die Bewohner des Buna- und Korondille-Gebietes wurden aufgrund der Auswirkungen der Überschwemmungen bei der Verteilung miteinbezogen. Durch starke Regenfälle in dieser Region starben Menschen und Tiere. Dort haben 295 Familien von dem Projekt profitiert, das in der Zeit vom 15.11.2019 bis 30.11.2019 umgesetzt wurde. Der Erhalt der Lebensmittel sicherte den Menschen das Überleben und erleichterte ihnen die Planung für Ausgaben (z. B. Zahlung von Schulgeld) mit dem wenigen Geld, das sie für sich zur Verfügung haben. Insgesamt wurden in 12 Verteilungszentren 91 Tonnen Nahrungsmittel an die Bedürftigen ausgegeben. Dieses Nothilfeprojekt wurde von muslimehelfen mit 119.185 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie dafür auf die beste Weise belohnen.
Muktar ist 64 Jahre alt und lebt in Adhemasajida. Er ist einer der Begünstigten und sagt:
Es ist eine wundervolle Verteilung und außergewöhnliche Lebensmittel. Möge Allah der allmächtige die Spender und die Verteiler segnen. Diese Art von Lebensmitteln wurde noch von keiner andern Organisation verteilt. Es ist unvergleichlich und daher erbitten wir die Fortführung dieser Verteilung. Wie auch immer, wir schätzen muslimehelfen und seine Partner für diese wundervollen Lebensmittel.“