Begünstigte bei der Lebensmittelverteilung
1/3
Projektcode: KONG52701 – 01P11
 

Hilf mit

Kongo - Eine geglückte Verteilung

Die Demokratische Republik Kongo liegt in Zentralafrika und wird vom Äquator durchzogen. Die Landschaft bestimmt daher tropischer Regenwald. Der Vielvölkerstaat hat eine lange und ereignisreiche Vergangenheit. Aber auch seine Gegenwart ist bestimmt Konflikten. Das Land gehört zu den ärmsten der Welt.

So weist der Kongo im sozialen Sektor katastrophale Zahlen auf. Mehr als drei Viertel aller Eltern können ihre Kinder nicht zur Schule schicken. Fast 80% der Bevölkerung gilt als unterernährt. Über 80% steht nicht genügend Wohnraum zur Verfügung. Mehr als 80% bleibt der Zugang zu medizinischer Versorgung verwehrt. Hinzu kommen politische Konflikte, die durch ethnische Auseinandersetzungen hervorgerufen werden, aber auch Bürgerkriege.

Unsere Partnerorganisation in Burundi, hat im Kongo testweise ein Ramadan-Projekt durchgeführt. Dabei wurden Iftar-Pakete an 1287 Familien aus fünf Dörfern im Uvira-Territorium in Süd-Kivu verteilt. In den Paketen waren Reis, Bohnen und Zucker enthalten.

Stellvertretend für alle Begünstigten bedanken sich Dunia Amissi, Mossi Matansi, Masudi Alfani und Aisha Hamadi für die Ramadan-Hilfe. „Wir, Muslime von Mulongwe, danken euch sehr für die Iftar-Hilfe, welche ihr diesen Ramadan geboten habt. Wir beten zu Allah, dass Er euch unterstützt und wir hoffen, dass ihr uns inschaAllah weiterhin unterstützt. Möge Allah euch belohnen und euch bei dieser Art von Aktionen unterstützen! Amin.“ (16.08.2011)

muslimehelfen hat dieses Projekt im August 2011 mit einem Geldwert von 6699€ finanziert. Trotz der schwierigen Lage vor Ort sind wir mit dem Ablauf des Ramadan-Projektes zufrieden. Wir danken im Namen aller Begünstigten allen Spendern! Möge Allah Ihre Taten annehmen und sie Ihnen belohnen!

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Land
Kongo
Projektwert
6.699,00 €
Begünstigte
4.787

400 Männer
887 Frauen
3.500 Kinder
1.287 Familien