Philippinen Nothilfe Überschwemmung
1/3
Projektcode: PHIL43702 – 01P13
 

Hilf mit

Philippinen – Nothilfe nach Überschwemmung

In Bulacan und Baseco haben unsere Partner von der im August 2013 ein Nothilfe-Projekt durchgeführt.

Denn auf Luzon, der größten philippinischen Insel, haben im August sintflutartige Regenfälle Überschwemmungen ausgelöst. Schulen, Häuser und Straßen wurden überflutet. Die meisten Schäden verzeichnet Bulacan, das in der Nähe Manilas liegt. Die meisten Einwohner dort sind Christen. Baseco liegt in Hafennähe und gehört zum Großraum Manila. Dort leben 8.000 Muslime.

In großen Teilen von Manila und Bulacan litten die Menschen unter den Überschwemmungen; vor allem ältere Menschen, Witwen und Familien, die in Armut leben, und Arbeitslose. Unsere Partnerorganisation wurde gebeten, den Opfern der Naturkatastrophe zu helfen und hatte sofort mit der Arbeit begonnen.

Zu der Hilfsleistung sagt Mohammad Abdus Sabur von unseren Partnern: „Wir haben an zwei Orten verteilt. 200 Pakete wurden in Bulacan verteilt, einer christlichen Gemeinde, die am schwersten betroffen ist. Die Pakete enthielten 10kg Reis, 1 Pack. Zucker, 1 Flasche Speiseöl, 6 Fischkonserven, 2 Pack. Milch und 8 Pack. Nudeln an Lebensmitteln, sowie 1 Decke, 2 Handtücher und 4 Paar Hosen. Außerdem haben wir 300 Pakete in Baseco verteilt. Das gehört zu Manila und ist eine christliche Gemeinde. Bei der Umsetzung wurden wir von der Stadträtin von Manila, Frau Bonjai, unterstützt. In den Paketen sind 10kg Reis, 1 Pack. Zucker, 1 Flasche Speiseöl, 2 Pack. Kaffee, 9 Fisch- und Fleischkonserven, sowie 3 Kinder T-Shirts, 3 Paar Hosen und 2 Handtücher enthalten.

Mussa Gappal lebt in Baseco. Er ist 38 Jahre alt. Zur erhaltenen Hilfe sagt Mussa: „Ich danke euch für alles, was ihr für uns getan habt. Ihr seid ein Geschenk des Himmels. Wir leiden hier wirklich sehr unter dem Taifun. Ich hoffe, ihr werdet uns auch weiterhin helfen.

Shariba Legara ist auch 38 Jahre alt und auch sie wohnt in Baseco. Sie bedankt sich bei allen, die sich an der Hilfsaktion beteiligt haben: „Vielen Dank für den Segen, den ihr uns gebracht habt. Wir hoffen, dass ihr weiter macht und anderen helft. Habt vielen Dank.

Mona Sabino ist 54 Jahre alt. Sie lebt in dem Dorf San Jose, das zu Bulacan gehört. Auch ihr konnte alhamdulillah geholfen werden: „Ich bin euch so dankbar, dass ihr uns in San Jose geholfen habt. Ich hoffe, ihr werdet nie müde uns zu helfen. Habt vielen Dank.

Joana Agwular ist 71. Auch sie lebt in dem Dorf San Jose. Sie bedankt sich: „Ich danke euch so sehr für eure Hilfe. Ich wünsche mir, dass ihr eure gute Arbeit auch weiterhin ausführen könnt, wann immer sie gebraucht wird.

muslimehelfen hat dieses Nothilfe-Projekt im August 2013 mit 20.840 € finanziert. Insgesamt wurde 500 Familien geholfen. Wir danken allen Spendern, die sich an diesem Projekt beteiligt haben. Möge Allah Ihren Beitrag annehmen und Ihnen auf die beste Art vergelten.