Ruanda Berufsbildungszentrum Rwamagana Förderprogramm muslimehelfen 2019
1/1
Projektcode: RUAN44719-01P18
 

Hilf mit

Ruanda – Förderprogramm für Berufsausbildung 2019

Stand 20.12.2019:Das Förderprogramm für Auszubildende im Distrikt Rwamagana in Kigabiro soll jungen Menschen aus sehr armen Familien helfen, eine technische Ausbildung und Berufskompetenzen einschließlich eines Computer- Grundkurses zu erhalten. Die Schule wurde entsprechend erneuert und die erforderlichen Materialen und die Ausstattung angeschafft. Trotzdem blieb die Anzahl der Neueinschreibungen sehr niedrig, da die Familien der Jugendlichen nicht in der Lage sind, die notwendigen finanziellen Mittel für Schul-und Studiengebühren aufzubringen. Das Schulförderprogramm hilft den Jugendlichen eine Ausbildung zu absolvieren, damit sie auf dem Arbeitsmarkt eine Chance haben und somit nicht der Armut ausgeliefert sind. Es ist speziell auf junge, arbeitslose Menschen aus extrem armen Verhältnissen ausgerichtet, damit sie kostenlos eine Ausbildung absolvieren können.

In Zusammenarbeit mit Interessengemeinschaften vor Ort wurden 80 lernwillige Schulabsolventen aus sehr armen Familien ausgewählt, die sich die Möglichkeit auf eine technische Ausbildung und das Erlernen von Berufskompetenzen im Sanitärhandwerk und Elektrohandwerk wünschen. In der Technischen Berufsfachschule Kwigira, die zu unserer Partnerorganisation gehört, wurde ein einjähriger Kurs für die Auszubildenden ermöglicht, der vom 14.01.2019 bis 18.11.2019 abgehalten wurde. 26 Auszubildende besuchten den regulären Kurs für das Sanitärhandwerk, 30 Auszubildende den regulären Kurs zum Elektriker und 24 Azubis besuchten den Elektrikerkurs im Blockunterricht, der nachmittags und in der Ferienzeit abgehalten wurde. Insgesamt nahmen 40 Männer und 40 Frauen teil. Die Beiträge dafür beliefen sich auf 150 € pro Person. Alle Teilnehmer absolvierten den Kurs erfolgreich. Sie haben somit eine Chance auf dem Arbeitsmarkt und sind dadurch in der Lage sich selbst und ihre Familien zu versorgen. muslimehelfen hat dieses Projekt mit 12.000 Euro finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie dafür auf die beste Weise belohnen.

Takia ist 24 und kommt aus Rwamagana. Sie ist eine der begünstigten Auszubildenden und sagt:
„ Mein Name ist Takia. Ich habe dieses Jahr 2019 die Ausbildung im Sanitärhandwerk begonnen. Die Ausbildung hat mir insoweit schon genutzt, als dass ich eine Teilzeitstelle im Sanitärbereich bekommen habe. Das hilft mir Geld zu verdienen, um meine Angelegenheiten zu erledigen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei muslimhelfen für dieses Stipendium bedanken. Möge Allah euch segnen.“