Ruanda Flüchtlingshilfe Kongo
1/5
Projektcode: RUAN44715-01P16(2)
 

Hilf mit

Ruanda - Nothilfe für kongolesische Flüchtlinge

Stand 09.12.2016: Seit 2012 schwelt in der Demokratischen Republik Kongo ein bürgerkriegsähnlicher Konflikt, der viele Kongolesen in das Nachbarland Ruanda treibt. Dort leben sie z.T. in Flüchtlingslagern. In diesen Camps fehlt es ihnen an fast allem, selbst ihre Grundbedürfnisse im Bereich Hygiene können sie nicht decken, denn die hygienischen Verhältnisse dort sind katastrophal. Daher haben unsere Partner von Hygieneartikel für 3.500 kongolesische Flüchtlingsfamilien in dem Camp Gihembe bei Gicumbi bereitgestellt, die muslimehelfen finanziert hat. Jede der Familien hat eine Waschschüssel, eine Stange Kernseife und eine Dose Vaseline erhalten. Mit Hilfe dieser Güter können sie sich waschen und sich so inschallah vor einigen Krankheiten schützen. In den Camps geht es den Flüchtlingen nicht gut. Es gibt keine Perspektive für sie, sie können nicht arbeiten und sich daher auch nicht selbst in ihrer Lage helfen. Die einzige Unterstützung, die sie erhalten, kommt von humanitären Hilfsorganisationen.



Stand 25.10.2016: Unsere Partnerorganisation möchte gerne ein zweites Nothilfeprojekt für kongolesische Flüchtlinge umsetzen. Im Flüchtlingscamp Gihembe in Bicumbi sind 3.500 Flüchtlingsfamilien aus der Demokratischen Republik Kongo untergekommen. Jede Familie soll inschallah ein Stück Seife, eine Flasche Körperlotion und eine Waschschüssel erhalten, um wenigstens ihre hygienische Lage etwas zu verbessern. Diese Nothilfe wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für die Belange von Flüchtlingen umgesetzt.

Konflikte zwischen kongolesischen Regierungstruppen und bewaffneten Gruppen treiben seit 2012 immer wieder Familien in die Flucht, auch nach Ruanda. Laut des ruandischen Ministeriums für die Belange von Flüchtlingen leben derzeit 14.000 kongolesische Flüchtlinge in Ruanda.

muslimehelfen hat im Oktober 2016 für diese Flüchtlingshilfe 8.843,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Land
Ruanda
Projektwert
8.843,00 €
Begünstigte
14.000

1.500 Männer
2.000 Frauen
10.500 Kinder
3.500 Familien