Sri Lanka Waisenhilfe Waqf
1/5
Projektcode: SRIL30724 – 01W14, 02W15, 03W16
 

Hilf mit

Sri Lanka – Kokospalmen auf dem Waqf-Land

Stand 28.03.2017: Die Palmen haben noch keine Ernteerträge abgeworfen. Die durch Klimaveränderungen hervorgerufenen Fluten und Dürren haben bisher erste erkennbare Erfolge verhindert. Derzeit wird vor Ort nach einer Lösung gesucht. Spezialisten aus dem landwirtschaftlichen Bereich sollen dabei behilflich sein, so dass inschallah im nächsten Jahr die ersten Früchte geerntet werden können.


Stand 01.04.2016:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Im Februar 2015 hat muslimehelfen der Azizah Foundation für den Zeitraum vom 25.01.2015 bis zum 25.01.2016 für Dünger und Gärtnerarbeiten 4.080,00 € zur Verfügung gestellt. Um das Wechselkursdefizit auszugleichen, wurden im März 2015 weitere 320,00 € überwiesen. Für den Zeitraum vom 26.01.2016 bis zum 26.01.2017 hat die Azizah Foundation weitere 4.068,00 € erhalten, um davon die anfallenden Gehälter für zwei Gärtner und die Kosten für die Düngemittel zu begleichen.


muslimehelfen hatte in Sri Lanka den Bau von zwei Waisenhäusern finanziert. 2006 wurde ein Waisenhaus für Mädchen eröffnet und in 2008 folgte ein weiteres für Jungen. Seit August 2009 wird ein Stück Waqf-Land bestellt, dessen Erträge zur Eigenfinanzierung beider Waisenhäuser beitragen sollen.

Kokospalmen, für deren Anbau das Land am besten geeignet ist, wurden auf dem Waqf-Land gepflanzt. Moulavi Hassan, Gründer und Leiter unserer Partnerorganisation Azizah Foundation, sagte dazu: „Wir haben die Palmen in den vergangenen vier Jahren gepflegt und erwarten die erste Ernte inschallah in drei Jahren.

muslimehelfen hatte die Bestellung des Landes finanziert; die Kosten zur Pflege des Anbaus hat die Azizah Foundation in den vergangenen vier Jahren selbst getragen. Für das Jahr 2014 hat muslimehelfen diese Kosten mit 3.600 € übernommen. Von dem Geld wurden die Gehälter für zwei Gärtner und die Kosten für den Dünger gedeckt. Für den Förderzeitraum Januar 2015 bis Januar 2016 hat die Azizah Foundation im Februar 2015 weitere 4.080 € erhalten. Dieses Projekt kommt den etwa 120 Waisenkindern zu Gute, die in den Waisenhäusern betreut werden.