Sri Lanka Fischereiverbot Lebensmittelpakete
1/4
Projektcode: SRIL30732-01P17
 

Hilf mit

Sri Lanka - Lebensmittelpakete nach Fischereiverbot

Stand 12.04.2017: In Pulmoddai konnten wie geplant 1.500 vom Fischereiverbot betroffene Familien mit Lebensmitteln versorgt werden. Jede Familie hat 10kg Reis, 3kg Zucker, 5kg Mehl, 2kg Linsen, 600g Tee und 2 Packungen Nudeln erhalten. Je nach Familiengröße reichte ein Paket für zwei bis drei Wochen.  

Kamardeen Raheem ist 35 Jahre alt und lebt in Kokilaei, Pulmoddai. Auch seine Familie ist von dem Fischereiverbot betroffen und hat ein Lebensmittelpaket erhalten. Er meint: „Bismillahi ar-Rahman ar-Rahim. Wir möchten muslimehelfen [...] danken, dass sie unsere Schwierigkeiten verstehen und uns helfen. Amin, jazakum Allah chairan.


Stand 10.01.2017: In Pulmoddai möchten unsere Partner von der Azizah Foundation gerne Lebensmittelpakete an muslimische Fischerfamilien ausgeben, für deren Fischfanggebiet ein Fischereiverbot verhängt wurde. 1.500 Familien sollen inschallah jeweils ein Paket mit Linsen, Zucker, Mehl, Nudeln und Tee erhalten. Pulmoddai ist ein Fischerdorf in Trincomalee an der Ostküste Sri Lankas. Über mehrere Generationen hinweg haben die Familien dort vom Fischfang gelebt. Die Regierung hat nun aber ein Verbot für eine bestimmte Netzart erhoben, die in Pulmoddai seit 50 bis 60 Jahren zum Fischen verwendet werden. Durch das Verbot können sich die Familien nun nicht mehr selbst ernähren und sind auf Hilfe von außen angewiesen. Die Pakete sollen den Familien für kurze Zeit Erleichterung verschaffen, bis die Regierung eine Lösung für sie gefunden hat.

muslimehelfen hat der Azizah Foundation im Januar 2017 für diese Lebensmittelpakete 26.207,00 € zur Verfügung gestellt. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.