Syrien Ramadan 2015 Libanon
1/5
Projektcode: SYRI32705-01P15(1)
 

Hilf mit

Syrien – Ramadan 2015 für Flüchtlinge im Libanon

Stand 10.12.2015:
420 Familien haben Lebensmittelpakete erhalten. Jedes Ramadanpaket enthielt 5kg Zucker, 5kg Reis, 1 Portion Fleisch, 1 Portion Zaatar (Gewürzmischung), 1 Glas Granatapfelkonfitüre, 3kg Graupe, 3kg Linsen, 1kg Butter, 1 Dose Thunfisch, 1 Packung Spaghetti, 1 Packung Halawa, 5l Speiseöl, 1 Päckchen Salz, 1 Stück Käse, 1 Packung Tee, 1 Packung Tahin, 2kg Fadennudeln, 1 Packung Kaffee und Tomatenmark.

Vor dem Fest erhielten 761 Familien Lebensmittel zu Zakatul-Fitr. Unter den Familien sind auch die 420, die bereits Lebensmittelpakete erhalten haben. Die Zakatul-Fitr wurde in Form von 15kg Graupe, 10kg Reis und 3kg Mehl an jede der 761 Familien übergeben.

Zahra Musader ist 65 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie als Flüchtlinge in Al-Marj Jarahya. Über die Ramadanhilfe sagt sie: „Reis und Graupe sind in unserer Küche sehr wichtig. Es macht die Kinder satter. Wisst ihr, die Kinder essen nicht gut. Deshalb war dieses Lebensmittelpaket so wichtig. Es reicht uns für die kommenden zwei Monate. Vielen Dank!

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 40.000,00 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Freigiebigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


Stand 24.06.2015:
Am Sonntag, dem 14. Juni hatten unsere Partner wie geplant begonnen, die ersten Lebensmittelpakete zu verteilen. 321 Pakete wurden in AL-Marj Jarahiya im großen Flüchtlingslager, im Lager am Fluss und in Lager Nr. 21 verteilt. Die restlichen 99 Pakete werden inschallah am 28.06. In Jarahiya, Bir Eliyas, Al-Hoor verteilt werden. Die Ramadanhilfe kommt zur rechten Zeit, es gibt für die Flüchtlinge nur noch Essen aus Dosen. Im Juni hatte es in dem Flüchtlingslager Al-Marj im Libanon gebrannt. Ein Kind starb, 11 Opfer liegen auf der Intensivstation und 130 Unterkünfte und die Ambulanz, die von der Jasmin-HIlfe e.V. geführt wurde, waren niedergebrannt. Der Neubau der fehlenden Unterkünfte und die Aufräumarbeiten im Flüchtlingslager werden von einer ausländischen Organisation finanziert.

Stand 18.06.2015:
Unsere Partnerorganisation Jasmin-Hilfe e.V. setzt in dem Flüchtlingscamp Al-Marj im Libanon ein Ramadanprojekt um. Dabei sollen über 400 syrische Flüchtlingsfamilien mit Lebensmitteln für Ramadan und mit Zakatul-Fitr unterstützt werden.

Das Flüchtlingslager liegt in der Bekaa-Ebene. Die Jasmin-Hilfe e.V. unterstützt die Flüchtlingsfamilien dort auch mit eigenen Projekten. Zu Ramadan soll jede Familie inschallah Zucker, Reis, Fleisch, Zaatar, Granatapfelmarmelade, Bulgur, Linsen, Samneh Butter, Thunfisch, Spaghetti, Halawa, Speiseöl, Salz, Käse, Tee, Tahin, Fadennudeln, Kaffee und Tomatenmus bekommen. Dieses Projekt wurde bereits am 1. Juni begonnen und wird inschallah am 20. Juni 2015 abgeschlossen.

muslimehelfen hat dieses Ramadanprojekt im Mai 2015 mit 40.000 € finanziert. Wir danken allen Spendern, die sich an der Ramadanhilfe beteiligen. Möge Allah ihre Freigiebigkeit annehmen und sie ihnen auf die beste Art belohnen.