Thailand Nothilfe Flut 2017
1/3
Projektcode: THAI64706-01P17
 

Hilf mit

Thailand – Nothilfe nach Flut

Stand 03.05.2017: In Dörfern der beiden Distrikte Chalerm Prakiat und Muang konnte Fluthilfe geleistet werden. 1.130 Familien, 130 mehr als gedacht, haben jeweils ein Lebensmittelpaket erhalten. Jedes Paket enthielt 10kg Reis, 1l Speiseöl, 1kg Zucker, 1 Flasche Fischsoße, 6 Packungen Nudeln und 1 6-Pack Wasser. Die Pakete haben etwa eine Woche ausgereicht.

Kanchana Sri Wangyos ist 27 Jahre alt und kommt aus Baan Sra Plang in Chalerm Prakiat. Sie meint: „Es ist beeindruckend zu sehen, dass wir uns in schwierigen Zeiten gegenseitig helfen.
Auch Somkid Aleeae konnte nach der Flut unterstützt werden. Der 40-Jährige, aus Baan Klong Mai in Muang sagt: „Ich bin sehr froh und danke euch, dass ihr gekommen seid und den Leuten im Süden geholfen habt. Möge Gott euch beschützen.


Stand 12.01.2017: Tagelange heftige Regenfälle hatten Anfang Dezember 2016 in den südlichen Provinzen Thailands zu schweren Überflutungen geführt. Daher soll in der Provinz Nakhon Si Thamarat ein Nothilfeprojekt umgesetzt werden. In den reißenden Strömen waren mindestens 18 Menschen umgekommen, 700.000 Flutopfer hatten in davon unberührten Gegenden Schutz gesucht. Derzeit fehlt es den Betroffenen an Lebensmitteln, Kleidung und Medizin. Geplant ist eine Hilfe mit Lebensmitteln wie Reis, Nudeln, Speiseöl, Zucker, Fischsoße und Trinkwasser. 1.000 Familien sollen inschallah bei der Verteilung berücksichtigt werden.

Im Januar 2017 hat muslimehelfen 17.820,00 € für diese Nothilfe bereitgestellt. Wir danken allen Spendern, die in den Nothilfefonds von muslimehelfen spenden. Möge Allah ihre Freigiebigkeit annehmen und auf die beste Art belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Land
Thailand
Projektwert
17.820,00 €
Begünstigte
4.520

1.130 Männer
1.130 Frauen
2.260 Kinder
1.130 Familien