Thailand Ramadan 2014
1/5
Projektcode: THAI64701-01P14
 

Hilf mit

Thailand – Ramadan 2014

In Thailand konnte unsere Partnerorganisation ein Projekt zur Ramadanhilfe umsetzen. Dabei konnten 3602 Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt werden. In Thailand leben viele Flüchtlinge aus Pakistan, Sri Lanka und China, auch Uiguren leben als Flüchtlinge in Thailand. Sie waren nach Thailand geflüchtet, weil ihr Leben in ihrer Heimat in Gefahr war. Über die Ramadanhilfe konnte einigen von ihnen geholfen werden.

Uigurische Flüchtlinge waren inhaftiert worden, weil sie sich illegal in Thailand aufhalten, und werden seitdem in einem Gefangenenlager in Rayong festgehalten. 20 von ihnen, 42 Uiguren in der Provinz Trat und 200 Frauen und ihre Kinder, die einem Mutter-Kind-Flüchtlingsheim in der Provinz Songkla festgehalten werden, haben im Ramadan jeder 2 Mahlzeiten, 2 Päckchen Fruchtsaft und einen Imbiss erhalten. Des Weiteren wurden Lebensmittelpakete verteilt an 325 muslimische Familien aus der Provinz Pattani, 300 Familien aus dem Gebiet Nong Chok in Bangkok und an 210 asylsuchende muslimische Familien in Bangkok. Jede Familie hat ein Lebensmittelpaket erhalten. Ein Paket enthielt 10 kg Reis, 1 Flasche Speiseöl, 2 Packungen Milch, 1 kg Zucker und 1 kg Salz.

Iqra Ali Aschar ist 21 Jahre alt und lebt jetzt in Bangkok. Sie sagt über die Ramadanhilfe: „Vielen Dank, muslimehelfen, für die Hilfe und möge Gott die Organisation segnen. Mir geht es schlecht. Wir haben keine Arbeit und wir sind sehr froh über die Hilfe.“ Auch Safia Azhar hat Lebensmittel erhalten. Die 24-Jährige bedankt sich: „Mir geht es ganz wunderbar. Toll gemacht von den Partnern von muslimehelfen.

muslimehelfen hat dieses Ramadan-Projekt Ende Mai 2014 mit 8.934 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihren Beitrag. Möge Allah ihre Freigiebigkeit mit dem Besten belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Projektart(en)
Ramadan
Land
Thailand
Projektwert
8.934,00 €
Begünstigte
3.602

892 Männer
900 Frauen
1.810 Kinder
835 Familien