Blinde im Blindenzentrum
1/4
Projektcode: TOGO59701 – 04P11
 

Hilf mit

Togo – Finanzierung des Blindenzentrums für Kinder

Vielen blinden Kindern ist der Zugang zur Bildung versperrt. Bildung ist in Togo ein seltenes Gut. Diejenigen, welche die Chance bekommen zu lernen, nutzen sie.

Bildung und Wohlstand eines Landes sind eng miteinander verknüpft. Togo ist eines der ärmsten Länder der Welt. Besonders schlimm ist die Situation für sehbehinderte Menschen.

Um die Bedürfnisse speziell sehbehinderter Kinder kümmert man sich  in einem Blindenzentrum in Sokodé, einer Stadt im Zentrum Togos. Das Centre Islamique des Aveugles de Sokodé wurde 2010 gegründet um das Grundrecht blinder Kinder auf Bildung zu gewährleisten. Die Kinder stammen allesamt aus mittellosen Familien. In dem Zentrum erhalten sie den gleichen Unterricht wie togolesische Kinder, die nicht blind sind. Der Lehrplan der Blindenschule orientiert sich an dem, den das Schulministerium für öffentliche Schulen vorgibt. Die Lerninhalte werden den Kindern in der Blindenschrift erfolgreich vermittelt. Um den bestmöglichen Erfolg der Kinder zu garantieren werden ihre Leistungen in regelmäßigen Abständen durch interne Prüfungen erfasst. Bis März 2012 wurden dort schon 14 Kinder betreut; das Projekt läuft weiter. Von diesen Kindern sind drei in der Vorschule, weitere drei besuchen die erste Klasse, zwei die zweite. Zwei weitere Kinder gehen in die dritte Klasse, eines in die vierte und drei in die sechste Klasse. 2011 fand ein nationaler Koranwettbewerb statt, an welchem auch eines der Kinder des Blindenzentrums Teil genommen hatte. In seiner Kategorie hatte es den ersten Platz belegt. Das Zentrum ist wie ein Internat aufgebaut: Die Kinder werden dort verpflegt, erhalten eine angemessene medizinische Versorgung und eine Unterkunft.

Unsere Partnerorganisation hat sich dem Ziel verschrieben Menschen mit einer Sehbehinderung einen Zugang zu Bildung zu garantieren. Gemeinsam mit ihnen unterstützt muslimehelfen das Blindenzentrum in Sokodé. muslimehelfen deckt mit Hilfe der bei uns eingegangenen Spenden alle Kosten des Zentrums. Diese beinhalten Kosten für die Strom- und Wasserversorgung, wie auch die medizinische Versorgung. Neben den Aufwendungen für Renovierungsarbeiten, sowie Miet-, Telefon- und Transportkosten übernehmen wir auch die Auslagen für die Lernmittel, die täglichen Mahlzeiten und die Gehälter des gesamten Personals: die des Schulleiters, der Lehrer, Köche und des Sicherheitsdienstes.

muslimehelfen hat dieses Projekt in dem Förderzeitraum von April 2011 bis März 2012 mit einem Geldwert von 25.788€ finanziert. Das Projekt läuft weiter. Im März 2012 wurden bereits weitere 28.459€ an unsere Projektpartner überwiesen. Wir danken den Spendern auch im Namen aller Begünstigten für die Spenden. Möge Allah Ihnen Ihre Taten auf das Beste vergelten. Amin.