Tschetschenien Schulkinder Bildung
1/1
Projektcode: TSCH33710 – 01P13
 

Hilf mit

Tschetschenien – Schulkinder

Viele Tschetschenen leben noch immer in provisorischen Unterkünften, den so genannten TACs, provisorischen Unterbringungen. Etwa 4.100 Menschen leben in solchen Unterkünften. Allein in Grozny gibt es acht davon.

Ihre Lebensbedingungen sind sehr schwierig. Die meisten von ihnen sind arbeitslos. In den Familien leben u.a. auch Waisen und bedürftige Kinder. Sie gehen nicht zur Schule. Um am Schulunterricht teilnehmen zu können, brauchen sie Schulmaterial und Schuluniformen.

Eine Mitarbeiterin bei unserer Partnerorganisation erklärt: „Als wir in den TACs gerade andere Projekte durchgeführt haben, haben wir erfahren, dass etwa 24 % der Kinder dort die Schule nicht besuchen, weil ihnen die nötigen Mittel fehlen. Ziel dieses Projektes ist es, die bedürftigsten Kinder zu ermitteln und sie so zu unterstützen, dass sie zur Schule gehen können.

100 Kinder sollen inschallah ausgestattet werden: mit Schuluniformen und -taschen, weiterem Schulmaterial, wie z.B. Stiften, Heften, Linealen, und Schuhen.

Nach Projekt-Abschluss:

Von diesem Projekt wurden insgesamt 59 Waisen, 34 Kinder aus bedürftigen Familien, die keinerlei Einkommen haben und sieben Kinder, die eine Behinderung haben, begünstigt. Jedes der Kinder hat Schulkleidung bekommen, sowie eine Schultasche, ein Paar Schuhe, 40 karierte und linierte Hefte, Buntstifte, Filzstifte, einen Zeichenblock, Wasserfarben, ein Hausaufgabenheft, Bleistifte und zehn Kugelschreiber.

Die Leiterin von unserer Partnerorganisation berichtet nach Abschluss des Projektes: „Die Verteilung hat länger gedauert als wir dachten, weil einige Eltern uns nicht die richtige Konfektionsgröße für Schulkleidung und Schuhe geben konnten und wir dieses mehrmals umtauschen mussten. Unsere Begünstigten waren zufrieden.

Das Projekt hat definitiv eine Änderung im Leben der meisten Kinder gebracht. Sie und ihre Eltern sind glücklich und dankbar für dieses Projekt. Die Kinder müssen sich nicht vor ihren Schulkameraden schämen und können das neue Schuljahr optimistisch angehen, mit den Materialien, die sie benötigen, um ordentlich zu lernen.

Khava Pazhaeva und Akhdan Pazhaev haben einen Dankesbrief geschrieben, der ausdrückt, was die Hilfe für sie bedeutet: „Dank eurer Hilfe haben es Waisen und andere Kinder jetzt viel leichter. Dass ihr Kindern helft, die keine Eltern mehr haben, ist ganz wichtig hier. Eure Hilfe hat die Kinder erreicht, deren Leben sehr schwer ist. Ihr habt unseren Kindern Glück und Hoffnung gegeben. Eure guten Taten werden nicht unsichtbar bleiben. Inschallah macht ihr weiter mit eurer Arbeit und inschallah bleibt euch eure Motivation, anderen zu helfen, erhalten. Möge Allah euch für eure guten Taten und eure Großzügigkeit belohnen. Wir wünschen euch Erfolg, Gesundheit und Tage voller Licht in eurem Leben.

muslimehelfen hat dieses Projekt Ende August mit 15.639 € finanziert. 100 Kinder wurden begünstigt. Wir danken allen Spendern, die dieses Projekt mit ihrem Beitrag unterstützt haben. Möge Allah Ihre Spenden annehmen und sie Ihnen auf die beste Art vergelten.