Uganda Nothilfe Überschwemmung
1/3
Projektcode: UGAN38715-01P14(2)
 

Hilf mit

Uganda – Nothilfe für Flutopfer nach Überschwemmung

Stand 05.10.2015:
1480 Familien haben jeweils 25 kg Maismehl, 20 kg Bohnen, 1 Moskitonetz, 1 Päckchen mit Wasserreinigungstabletten und 1 Decke erhalten. Die Begünstigten leben von den Erträgen ihrer Ernten, die für sie nicht nur Nahrung, sondern auch ihre einzige Einnahmequelle sind.

Caroline Arach ist 24 Jahre alt und lebt in Bukhalu in Buwambuli. Sie sagt über das Projekt: „Vielen Dank für die Sachen, die ich von euch bekommen habe: 25 kg Maismehl, 20 kg Bohnen, ein Päckchen Wasserreinigungstabletten, ein Moskitonetz und eine Decke. Die Dinge, die ich von euch bekommen habe, helfen meiner Familie und mir gegen den Hunger. Wir sind nicht krank geworden, hatten weder Malaria noch eine Erkältung. Wir sind gesund und kräftig genug, um zu arbeiten und uns von der Flut zu erholen, die uns nichts gelassen hat. Möge Gott die Arbeit eurer Hände segnen.

muslimehelfen hat dieses Nothilfeprojekt im November 2014 mit 38.406 € finanziert. Wir danken allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Möge Allah sie auf die beste Art belohnen.


Nach sintflutartigen Regenfällen Ende August 2014 haben Überschwemmungen in Sironko und Bulambuli Häuser und ganze Ernten zerstört. Auch viele Tiere sind verendet. 1480 Haushalte sind betroffen. Durch das Unwetter haben über 12.000 Menschen kein Zuhause mehr, sehr viele von ihnen haben auch ihren Besitz verloren. Unsere Partnerorganisation Mpogo Islamic Centre, kurz MIC, berichtet, dass die Betroffenen unter sehr schwierigen Bedingungen leben. Den Flutopfern soll nun inschallah durch ein Nothilfe-Projekt geholfen werden.

Jede der 1480 Familien soll 1 Sack mit 25 kg Maismehl, 1 Sack mit 20 kg Bohnen, 1 Moskitonetz, 1 Decke und 1 Päckchen mit Wasserreinigungstabletten erhalten. Die Lebensmittel sollen eine erste Hilfe sein; die Tabletten und Moskitonetze sollen Krankheiten vorbeugen, die durch Moskitostiche übertragen werden bzw. durch verunreinigtes Wasser entstehen. Denn die Betroffenen leiden bereits Hunger. Die Menschen in der Region sind stark von der Landwirtschaft abhängig. Die zerstörten Ernten waren nicht nur ihre Einnahmequelle, sondern auch ihre Grundnahrungsquelle.

Im November 2014 hat muslimehelfen dem Mpogo Islamic Centre für dieses Nothilfe-Projekt 38.406 € überwiesen. Die Begünstigten sind arme Familien mit körperlich behinderten Angehörigen, Witwen und Waisen. Wir danken allen Spendern, die in den Notfallfonds von muslimehelfen spenden. Möge Allah ihre Spenden annehmen und auf die beste Art belohnen.

Projektdaten

Projekstatus
Abgeschlossen
Land
Uganda
Projektwert
38.406,00 €
Begünstigte
11.840

2.220 Männer
3.700 Frauen
5.920 Kinder
1.480 Familien